Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 18. November 2019 

Benedikt XIV.


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Benedikt XIV. (eigentlich Prosper Lambertini ) war Papst von 1740 bis 1758 .

Er wurde am 31. März 1675 in Bologna geboren. Seit 1701 war er an der Kurie tätig und wurde 1726 Kardinal. Am 17. August 1740 wurde er zum Papst gewählt.

Als Papst modernisierte er die Kurie Sakramentsrecht und die Mönchsorden . Er war ein Gegner der Jesuiten .

Als erster Papst erkannte er den preußischen Königstitel an. Außerdem hob er offiziell Bann gegen die Lehre des Nikolaus Kopernikus auf. Auf Grund seiner Toleranz wurde er u. a. von Friedrich II. sehr geschätzt. Am 3. Mai 1758 starb er in Rom .


Vorgänger:
Klemens XII.
Liste der Päpste
Päpste namens Benedikt
Nachfolger:
Klemens XIII.



Bücher zum Thema Benedikt XIV.

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Benedikt_XIV..html">Benedikt XIV. </a>