Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 14. Oktober 2019 

Benediktinische Konföderation


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Benediktinerorden ist föderalistisch organisiert und besteht aus selbständigen Kongregationen mit je einem eigenen Abtpräses als Vorsteher. Gemeinsam bilden diese Klosterverbände die " Benediktinische Konföderation " (lat. Confoederatio Benedictina ) der insgesamt 341 selbständige Mönchsklöster angehören eine ähnlich hohe Anzahl von Nonnenabteien und hundert Schwestern-Niederlassungen.

Oberster Repräsentant der Konföderation ist der Abtprimas der seinen Sitz in der Primatialabtei Sant' Anselmo in Rom hat.

Liste der in der Konföderation organisierten

  1. Cassinensische Kongregation
  2. Englische Kongregation
  3. Ungarische Kongregation
  4. Schweizerische Benediktinerkongregation
  5. Österreichische Kongregation
  6. Bayerische Benediktinerkongregation
  7. Brasilianische Kongregation
  8. Kongregation von Solesmes
  9. Amerikanisch-Cassinensische Kongregation
  10. Sublazenser Kongregation
  11. Beuroner Kongregation
  12. Schweizerisch-Amerikanische Kongregation
  13. Missionsbenediktinerkongregation von Sankt Ottilien
  14. Kongregation von der Verkündigung B.M.V.
  15. Slawische Kongregation
  16. Kongregation von Monte Oliveto
  17. Kongregation von Vallombrosa
  18. Kongregation von Camaldoli
  19. Niederländische Kongregation
  20. Silvestriner Kongregation
  21. Kongregation Cono-Sur

  22. Klöster "extra Congregationes"

(Quelle: http://www.orden-online.de/tavi/index.php?page=ConfoederatioBenedictina )

Weblinks



Bücher zum Thema Benediktinische Konföderation

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Benediktinische_Konf%F6deration.html">Benediktinische Konföderation </a>