Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. September 2019 

Bergen


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Dieser Artikel handelt von der Stadt Bergen Norwegen. Für weitere Orte desselben Namens siehe Bergen (Begriffsklärung).

Bergen ist die zweitgrößte Stadt Norwegens mit 224.000 Einwohnern und Ausgangspunkt der und der Hurtigruten .

Die Stadt liegt am Inneren Byfjord der Westküste Norwegens und ist Verwaltungssitz des Hordaland .

In Bergen befindet sich ein Seehafen Werftenindustrie und eine im Bereich der Meeresbiologie und Geologie bedeutende Universität . Im Kulturbereich gibt es das bekannte Theater Den nationale Scene sowie die Grieghallen und das Musikkonservatorium.

Inhaltsverzeichnis

Stadtbild

Die Stadt ist geprägt durch die Naturhafen verlaufende Tyskebryggen wobei es sich um Handelseinrichtungen der Hanse handelt. Ebenfalls aus dieser stammen die Kirche St. Marien und weitere Bauten. Nach mehreren verheerenden ( 1702 1855 1916 ) die durch die typisch norwegische Holzbauweise begünstigt wurden erließ die Stadt Verordnungen die Bau von Holzhäusern auf dem Stadtgebiet nicht gestatteten. Das Hafenviertel Bryggen das bei den Stadtbränden mehrmals nicht verschont blieb bildet die Holzhauszeile im unmittelbaren Stadtgebiet. Nach jeder Zerstörung originalen Plänen wieder aufgebaut wurde Bryggen durch UNESCO in das Weltkulturerbe aufgenommen und gilt Beispiel hanseatischer Baukunst in Norwegen.

Wirtschaft

Wirtschaftlich gesehen wird Bergen stark durch norwegische Erdölförderung beeinflusst. Durch die günstige geographische auf Höhe der norwegischen Erdölfelder ( Ekofisk u.a.) befinden sich mehrere Versorgungseinrichtungen im Stadtbereich diesen zählen u.a. Trainingszentren für Hubschrauberpiloten. Der Seehafen bildet mit der damit verbundenen Werft - und Fischindustrie (Aquakulturen) einen weiteren Wirtschaftsfaktor. Wirtschaftszweige sind Maschinenbau Stahlerzeugung Textil- und elektrotechnische

Geschichte

  • 1070 als Björgvin ("Bergwiese") gegründet
  • Seit dem 12. Jahrhundert norwegische Krönungsstadt
  • im Mittelalter Hansestadt
  • 1343 Eröffnung eines Hansekontors
  • bis 1880 wichtigster Hafen und größte Stadt
  • Bergen wurde im 2. Weltkrieg stark beschädigt

Sehenswürdigkeiten

  • Hanseviertel Tyskebryggen ( Deutsche Brücke seit dem Zweiten Weltkrieg nur noch "Bryggen" Weltkulturerbe der UNESCO )
  • Marienkirche
  • Dom
  • Festung Bergenhus
  • Haakonshalle
  • Hausberg Floyen (erreichbar über eine Kabelbahn)

Verkehr

Von der Hauptstadt Oslo ist Bergen über die fast fährfreie 13 (E 16) oder mit der Bergenbahn als eine der schönsten Eisenbahnstrecken Europas gilt erreichen. Bergen ist Ausgangspunkt der Hurtigrute nach Kirkenes (über Ålesund Trondheim Tromsø Hammerfest ). Außerdem verfügt die Stadt über einen Flughafen (Bergen-Flesland) mit zahlreichen nationalen Verbindungen.



Bücher zum Thema Bergen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Bergen.html">Bergen </a>