Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 16. September 2019 

Berliner Philharmoniker


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Berliner Philharmoniker sind ein Symphonieorchester . Sie genießen den Ruf eines der Ensembles weltweit zu sein.

Das Orchester ist seit 2002 als Stiftung des öffentlichen Rechts unter des Landes Berlin organisiert. 2004 erhielt das Orchester den Herbert-von-Karajan-Musikpreis in Baden-Baden .

Nachdem die alte Philharmonie 1944 im Zweiten Weltkrieg zerstört worden war ist seit 1963 die von Hans Scharoun konzipierte Philharmonie die Heimstätte der Berliner Philharmoniker.

Geschichte

Das Orchester gründete sich im Frühjahr 1882 als sich die Musiker der Kapelle Benjamin Bilse selbständig machten. Für eine Konzertfahrt Warschau kaufte Bilse für seine 50 Musiker der vierten Klasse. Die Musiker waren zum male darüber verärgert und beschlossen daraufhin ihr Orchester zu gründen. Seit 1887 führte es den Namen Berliner Philharmonisches Orchester unternahm aber später unter dem Namen Berliner Philharmoniker zahlreiche Schallplatteneinspielungen.

Künstlerische Leitung


Weblinks



Bücher zum Thema Berliner Philharmoniker

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Berliner_Philharmoniker.html">Berliner Philharmoniker </a>