Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 20. November 2017 

Bernard Hinault


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Bernard Hinault (* 14. November 1954 in Yffiniac in der Bretagne ) ist ein französischer Radrennfahrer . Zwischen 1978 und 1985 konnte der von der französischen Bevölkerung seiner taktischen Cleverness Le Blaireau ("der Dachs") genannte Hinault fünf Siege der Tour de France erringen.

Hinault begann 1974 mit der professionellen Karriere als Radrennfahrer. Erstplatzierungen bei der Tour de France gelangen in den Jahren 1978 1979 1981 1982 und 1985 . Den zweiten Platz erreichte er jeweils 1984 und 1986 . Insgesamt erreichte er 28 Etappensiege (davon bei Zeitfahren ). Mit fünf Toursiegen hält er gemeinsam Jacques Anquetil ( 1964 ) Eddy Merckx ( 1974 ) Miguel Indurain ( 1995 ) und Lance Armstrong ( 2003 ) den Rekord.

Als einziger Radprofi überhaupt konnte Bernard alle drei großen Etappenrennen des Radsports mehrmals gewinnen: 1980 1982 und 1985 er beim Giro d'Italia 1978 und 1983 gewann er die Vuelta a Espana .

Mit mehr als 200 Siegen in zwölfjährigen Karriere war Hinault ein echter Allrounder konnte sich auch in Eintagesrennen durchsetzen. 1980 gewann er die Straßenrad-Weltmeisterschaft . Weitere Siege konnte er bei den wie Paris-Roubaix (1981) Liege-Bastogne-Liege (1977 und 1980) sowie der Lombardei-Rundfahrt (1984) verbuchen.

Hinault zog sich aus der professionellen 1986 zurück. Heute arbeitet er in der für das Organisationsteam der Tour de France ist bei der Siegerehrung der Fahrer stets erste Gratulant.



Bücher zum Thema Bernard Hinault

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Bernard_Hinault.html">Bernard Hinault </a>