Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 22. August 2019 

Bernhard von Clairvaux


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Bernhard von Clairvaux (* um 1090 auf der Burg Fontaines bei Dijon ; † 20. August 1153 in Clairvaux bei Troyes ; franz. Bernard) war ein mittelalterlicher Abt Kreuzzugsprediger und Mystiker . Er gehörte dem Zisterzienserorden an und wurde 1174 heiliggesprochen .

Von Bernhard gegründet: Kloster Eberbach

1115 gründete er in der westlichen Champagne das Kloster Clairvaux von dem sowohl Erneuerung des klösterlichen Gemeinschaftslebens als auch der Baukunst ausging.

Nach anfänglicher Skepsis setzte er sich 1129 wortgewaltig für die Unterstützung des Templerordens und des Zweiten Kreuzzuges ein. Er bekämpfte die Lehren des Pierre Abaelard .

Auch in Dantes Göttlicher Komödie spielt Bernhard von Clairvaux wichtige Rolle. Er führt Dante auf einem seiner Reise durch das himmlische Paradies.

Nachleben

Bernhards Nachfolger im Amt des Abtes Clairvaux war Robert von Brügge.

Bernhard von Clairvaux wurde im Jahre 1174 heiliggesprochen ; sein Gedenktag ist der 20. August.

Im Jahr 1830 wurde er zum Kirchenlehrer ernannt.

Literatur


Weblinks



Bücher zum Thema Bernhard von Clairvaux

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Bernhard_von_Clairvaux.html">Bernhard von Clairvaux </a>