Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 22. Oktober 2019 

Bett


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das Bett beschreibt im Allgemeinen einen Ruhe- oder Schlafplatz . Auch die Vertiefung oder Rinne in ein Fluss oder Bach fließt wird Bett genannt.

Im Weiteren geht es um das im Sinne des Schlafplatzes .

Grundlegender Aufbau

Ein einfaches Bett besteht aus einen oder Gestell auf dem eine Matratze liegt.

Geschichte

Schon im alten Ägypten schlief man auf kunstvoll verzierten Liegen wurden wie später bei den Griechen und Römern nicht nur zum Schlafen sondern auch Liege bei Tisch verwendet denn bis ins 19. Jahrhundert war es unüblich Schlaf- und Wohnbereich trennen.

Betten waren zu diesen Zeiten der Obersicht vorbehalten. Für die breite Masse der waren Betten purer Luxus sie schliefen auf Boden hatten einfache Lager aus Strohsäcken oder Matratzen .

Im Mittelalter kamen Himmelbetten in Mode. Das vierpfostiges mit Vorhängen diente tagsüber als Sitzgelegenheit nachts die Vorhänge zugezogen und es bildete sich Alkoven . Die Betten wurden von nun an größer und geräumiger die Stoffe wurden feiner Materialien exquisiter und die Schnitzereien kunstvoller.

Als das Bett dann in Massenproduktion ging verschwanden die kunstvollen Verziehrungen wieder. Betten bestanden nun aus einfachen Materialen wie oder Holz und waren für jedermann erschwinglich.

Kunstvolle Verziehrungen und teuere Materialien spielen in der Bettproduktion kaum noch eine Rolle mehr sind Schlafkomfort und anatomische Aspekte in Mittelpunkt gerückt.

Bettformen

Bettgestell mit Matratze
Dies stellt die heute gebräuchlichste Form Das Bettgestell besteht dabei meist aus Holz Metall auf ihm ruht ein Lattenrost auf wiederum eine Matratze liegt. Es gibt verschiedene Variationen wie Doppelbett das Hochbett oder das Doppelstockbett.

Futon
Diese sehr alte Form stammt aus Japan . Sie bezeichnet eine einfache meist harte Matratze die entweder auf dem Boden oder einem kleinen Holzgestell liegt.

Himmelbett
Das Himmelbett ist ähnlich dem normalen jedoch mit verlängerten Bettpfosten die einen Himmel Stoff und Vorhänge für die Seiten halten. Mittelalter war es sehr verbreitet da nicht die Intimität geschützt wird sondern auch die Wärme Alkoven gehalten wird.

Wasserbett
Das Bett besteht aus einer Matratze die mit Wasser gefüllt ist. Schon alten Perser vor rund 3000 Jahren nutzen diese des Bettes. Sie füllen Säcke aus Ziegenhäuten Wasser um darauf zu schlafen. Diese frühen konnten kühlen wenn sie mit frischen Quellwasser wurden oder wärmen wenn sie tagsüber in Sonne gelegt wurden. Das Wasserbett wurde aber Mitte des 19. Jahrhunderts wiederentdeckt. 1885 wurde das Bett dann in Serie verkauft. Besonders wegen der medizinischen Wirkung des Wasserbettes z. B. für wird das Bett von vielen Ärzten empfohlen.

Siehe auch: Schlafsack Wiege



Bücher zum Thema Bett

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Bett.html">Bett </a>