Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 14. Dezember 2019 

Beutelsäuger



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Beutelsäuger

Koala Phascolarctos cinereus

Systematik
Stamm : Chordatiere (Chordata)
Unterstamm : Wirbeltiere (Vertebrata)
Überklasse : Kiefermäuler (Gnathostomata)
Reihe : Landwirbeltiere (Tetrapoda)
Klasse : Säugetiere (Mammalia)
Unterklasse : Beutelsäuger (Metatheria)
Überordnungen

Die Beutelsäuger (Metatheria) bilden eine Unterklasse innerhalb der Säugetiere . Sie waren Fossilfunden zufolge im Mesozoikum weltweit verbreitet wurden aber nach dem des Tertiär auf den meisten Kontinenten von den höheren Säugetieren (Eutheria) verdrängt.

In Südamerika und Australien gab es ursprünglich keine höheren Säugetierarten sind dort erst über den damals eisfreien Antarktika eingewandert. Die meisten Beuteltierarten in Südamerika gemeinsam mit anderen primitiven Säugetierarten aus als und Nordamerika durch die Landbrücke Mittelamerika verbunden wurden und Arten aus dem in den Süden einströmten - einzig die Beutelratten (Didelphimorphia) und Mausopossums (Paucituberculata) überlebten und sich nach Norden ausbreiten.

Die australische Beuteltierwelt ist bis heute durch die Einwanderung des Menschen vor etwa Jahren wurde jedoch die gesamte Megafauna schwer viele Riesenformen wurden ausgerottet. Später wurde auch Beutelwolf ( Thylacinus cynocephalus ) durch den Dingo verdrängt. Das letzte Exemplar starb 1936 in Gefangenschaft.

Systematik

Die Beutelsäuger werden heute meist in übergeordnete Gruppen unterteilt:

  • Die Ameridelphia mit den Mausopossums (Paucituberculata) und den Beutelratten (Didelphimorphia) leben in Süd- Mittel- und mit einer Art in Nordamerika .
  • Die Australidelphia umfassen neben den in Südamerika lebenden mit der einzigen Art der Chiloë-Beutelratte ( Dromiciops gliroides ) die Beutelmullen (Notoryctemorphia) die Raubbeutlerartigen (Dasyuromorphia) Nasenbeutler (Peramelia) und die Diprotodontia. Letztere Ordnung enthält den größten Teil der heute lebenden Beuteltiere u. a. Kängurus (Macropodidae) Wombats (Vombatidae) den Koala ( Phascolarctos cinereus ) oder die Familien der gleitenden Beuteltiere.




Bücher zum Thema Beutelsäuger

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Beuteltier.html">Beutelsäuger </a>