Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. Juli 2019 

Bewegungsschraube


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Bewegungsschrauben sind Maschinenelemente die eine drehende Bewegung eine lineare B. umwandeln. Im erweiterten Sinne dazu auch Schnecken- und Schraubradgetriebe.

Bei den Werkzeugmaschinen werden Bewegungsschrauben zur Längsbewegung der Werkzeugschlitten dem Handrad verwendet. Solche Schrauben werden oft als Spindeln bezeichnet. Auch die Leitspindel bei einer Drehbank ist eine Bewegungsschraube wird dazu verwendet eine exakte Dreh- in eine Linearbewegung des zu gewährleisten. Für solche Schrauben verwendet man Trapez- oder Flach gewinde .

Genau betrachtet sind auch Schrauben die für Niveaueinstellungen bei Maschinen verwendet werden auch da sie nicht der Befestigung dienen. Wenn auch oft das übliche Gewinde haben.

Wenn man beispielsweise an den Drillbohrer manche Schraubendreher denkt kann auch der umgekehrte eintreten dass durch eine lineare Bewegung eine erzeugt wird. Für vernünftige Anwendungen scheitert es allerdings oft am schlechten Wirkungsgrad.



Bücher zum Thema Bewegungsschraube

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Bewegungsschraube.html">Bewegungsschraube </a>