Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. September 2019 

Bildmenge


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Bei einer mathematischen Funktion f die Elemente einer Menge A (der Definitionsmenge ) auf Elemente einer Wertemenge B abbildet (formal f : A -> B ) ist die Bildmenge die Menge aller Elemente aus B die Abbildung mindestens eines Elements aus A sind.

Formal schreibt man

f ( A ) := { f ( a ) | a in A }.

Beispiel: f sei definiert als

f : N -> N
f ( n ) := n + 1
wobei N die natürlichen Zahlen (inklusive 0) sind. Dann gilt für Bildmenge
f ( N ) = N \ { 0 }
da die 0 nicht erreicht werden

Hinweis: Oft wird der Begriff Wertemenge synonym mit Bildmenge verwendet. Die Unterscheidung Wertemenge und Bildmenge ist in der Literatur einheitlich.



Bücher zum Thema Bildmenge

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Bildmenge.html">Bildmenge </a>