Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 23. September 2019 

Bischkek


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Bischkek ist die Hauptstadt und gleichzeitig der wirtschaftliche und kulturelle Mittelpunkt Kirgisiens . Es hat ca. 600 000 Einwohner

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Bischkek liegt auf einer Höhe von über dem Meeresspiegel am nördlichen Rand des zu 4800m hohen Ala-Too-Bergkamms eines Ausläufers des Schan Gebirges. Nördlich der Stadt zieht sich gewellte Steppenlandschaft bis weit ins nahe Kasachstan . In der Nähe der Stadt fließt Fluss Chuy.

Geschichte

Die Stadt ist aus einer Karawanenstation einem der Seidenstraße zugezählten Weg durch das hervorgegangen. 1825 ließ der usbekische Khan von Kokand eine Lehmfestung erbauen die 1862 von russischen Soldaten eingenommen und zerstört Die von den Russen an der gleichen gegründete Garnison wuchs durch den Zuzug russischer denen hier fruchtbarer Schwarzerdeboden zur Verfügung gestellt wurde schnell an. 1878 wurde eine Stadt mit dem Namen Pischpek gegründet.

1926 wurde sie Hauptstadt der neu gegründeten ASSR Kirgisien und gleichzeitig in Frunse umbenannt - nach Michail Wassiljewitsch Frunse in Pischpek geboren wurde und im Russischen Bürgerkrieg in Zentralasien erfolgreich für die Bolschewiken hat.

Mit der Unabhängigkeit Kirgisistans bekam die Stadt ihren alten Namen in seiner kirgisischen Form - zurück und seither Bischkek .

Name

Auf kirgisisch bezeichnet bischkek oder pischpek ein Gefäß für Kumys . Es gibt zahlreiche Legenden die versuchen Zusammenhang zwischen der Stadt und einem solchen herzustellen. Wissenschaftlichere Erklärungen meinen dass der Name eine volksetymologische Deutung eines alten Wortes für Ort unterhalb der Berge entstanden ist.

Bischkek heute

Aufgrund seiner kurzen Geschichte hat Bischkek historischen Bauwerke. Es ist eine großzügig angelegte sowjetische Reißbrettstadt mit vielen Bäumen und Grünanlagen großen Plätzen und sowjetischen Prunkgebäuden.



Bücher zum Thema Bischkek

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Bischkek.html">Bischkek </a>