Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. Juli 2019 

Bistum Würzburg


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Bistum Würzburg wurde im Jahr von Bonifatius gegründet. Das Christentum wurde aber schon den Jahren 686 - 689 von den Wandermönchen Kilian Kolonat und Totnan in die gebracht.

Allgemeine Daten

Heute umfasst das Bistum ein Gebiet 8529 km² in dem 888.487 Katholiken leben. ist unterteilt in 22 Dekanate und 524 (Stand 2001).

Bischöfe (Auswahl)

  • 742-753 Burkard
  • 1575-1617 Julius Echter von Mespelbrunn
  • 1948-1956 Julius Döpfner
  • 1979-2003 Paul-Werner Scheele

Dekanate

  • Alzenau
  • Aschaffenburg Stadt
  • Aschaffenburg Ost
  • Aschaffenburg West
  • Obernburg
  • Miltenberg
  • Lohr
  • Karlstadt
  • Würzburg/Stadt
  • Würzburg links des Mains
  • Würzburg rechts des Mains
  • Ochsenfurt
  • Kitzingen
  • Schweinfurt/Stadt
  • Schweinfurt/Nord
  • Schweinfurt/Süd
  • Haßfurt
  • Ebern
  • Hammelburg
  • Bad Kissingen
  • Bad Neustadt
  • Rhön-Grabfeld

Links

http://www.bistum-wuerzburg.de



Erzbistümer und Bistümer in Deutschland :
Aachen | Augsburg | Bamberg | Berlin | Dresden-Meißen | Eichstätt | Erfurt | Essen | Freiburg | Fulda | Görlitz | Hamburg | Hildesheim | Köln | Limburg | Magdeburg | Mainz | München-Freising | Münster | Osnabrück | Paderborn | Passau | Regensburg | Rottenburg-Stuttgart | Speyer | Trier | Würzburg




Bücher zum Thema Bistum Würzburg

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Bistum_W%FCrzburg.html">Bistum Würzburg </a>