Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

Blaubeuren


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wappen Karte
fehlt noch
Basisdaten
Bundesland : Baden-Württemberg
Regierungsbezirk : Tübingen
Landkreis : Alb-Donau-Kreis
Fläche : 79 15 km²
Einwohner : 11.918 (31.12.2002)
Bevölkerungsdichte : 151 Einwohner je km²
Höhe : 513 m ü. NN
Postleitzahl : 89143
Vorwahl : 07344
Geografische Lage : 48° 25' n. Br.
9° 48' ö. L.
Kfz-Kennzeichen : UL
Amtlicher Gemeindeschlüssel : 08 4 25 020
Adresse der Stadtverwaltung: Karlstraße 2
89143 Blaubeuren
Website: www.blaubeuren.de
E-Mail-Adresse: info@blaubeuren.de
Politik
Bürgermeister : Jörg Seibold

Blaubeuren ist eine Stadt im Osten von 16 km westlich von Ulm .

Inhaltsverzeichnis
1 Kultur und Sehenswürdigkeiten

Verkehr

Blaubeuren liegt an der Bundesstraße 28 zwischen Reutlingen und Ulm und an der Bundesstraße 492 von Von Stuttgart oder München aus ist die Stadt über die A 8 zu erreichen. Blaubeuren liegt an der Ulm - Freiburg .

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Sehenswürdigkeiten

Markanteste Sehenswürdigkeit in Blaubeuren ist der Blautopf eine Karstquelle aus der die Blau entspringt. Mit 21 Metern Tiefe ist Blautopf eine der tiefsten und größten Quellen Deutschland aus der zwischen 310 und 32.000 strömen.

Bauwerke

Direkt am Blautopf liegt das 1085 gegründete ehemalige Benediktiner kloster . Blaubeuren hat eine sehenswerte Altstadt.

Blautopf in Blaubeuren

Blaubeuren um 1900


Städte und Gemeinden im Alb-Donau-Kreis
Allmendingen | Altheim | Altheim (Alb) Amstetten | Asselfingen | Ballendorf | Balzheim Beimerstetten | Berghülen | Bernstadt | Blaubeuren | Blaustein | Börslingen | Breitingen Dietenheim | Dornstadt | Ehingen (Donau) | Emeringen | Emerkingen | Erbach Griesingen | Grundsheim | Hausen am Bussen Heroldstatt | Holzkirch | Hüttisheim | Illerkirchberg Illerrieden | Laichingen | Langenau | Lauterach | Lonsee | Merklingen | Munderkingen | Neenstetten | Nellingen | Nerenstetten | Oberdischingen | Obermarchtal Oberstadion | Öllingen | Öpfingen | Rammingen Rechtenstein | Rottenacker | Schelklingen | Schnürpflingen Setzingen | Staig | Untermarchtal | Unterstadion Unterwachingen | Weidenstetten | Westerheim | Westerstetten |




Bücher zum Thema Blaubeuren

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Blaubeuren.html">Blaubeuren </a>