Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 8. Juli 2020 

Bleiakkumulator


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ein Bleiakkumulator (kurz auch Akku ) ist ein Energiespeicher (Akkumulator) der elektrischen Strom aufnimmt in Form chemischer Energie speichert und als elektrische Energie wieder abgeben kann.

Die wohl bekannteste Anwendung ist die oder Fahrzeugbatterie wobei sich der Begriff Batterie auf die Zusammenschaltung mehrerer einzelner Zellen

Inhaltsverzeichnis

Aufbau

Bleiakkumulatoren bestehen am positven Pol aus (PbO 2 ) am negativen aus fein verteiltem poröses (Bleischwamm). Als Elektrolyt wird 20%ige Schwefelsäure (H 2 SO 4 ) verwendet.

Im entladenen Zustand bestehen beide Pole Bleisulfat (PbSO 4 ).

Die Nennspannung einer Zelle beträgt 2 sie schwankt jedoch je nach Ladezustand und zwischen ca. 1 75-2 4 Volt.

Die Säuredichte stellt gleichzeitig ein Maß für den dar. Sie beträgt bei vollem Akku ca. 28 g/cm³ und bei entladenem Akku 1 g/cm³ (Quelle Varta-Batterielexikon).

Bei Blei-Gel-Akkumulatoren wird der Schwefelsäure Kieselsäure hinzugesetzt. Der erstarrte Elektrolyt wird meist einem Vlies zwischen den Bleiplatten festgelegt. Blei-Gel-Akkus sind einsetzbar. Untersuchungen haben gezeigt dass bei ihnen keine Säureschichtung auftritt.

Bleiakkumulatoren sollten nicht tiefentladen werden da zu irreparablen Schäden führt und den Akkumulator machen kann. Zum Aufladen sollte ein passender Laderegler verwendet werden um Überladung zu vermeiden die Gasung zu beschränken.

Siehe auch: Akkumulator Galvanische Zelle

Chemische Prozesse

Bei der Entladung laufen folgende chemische ab:

Positiver Pol: PbO 2 + SO 4 2- + 4 H 3 O + + 2 e - -> PbSO 4 + 6 H 2 O

Negativer Pol: Pb + SO 4 2- -> PbSO 4 + 2 e -

Beim Laden laufen die Vorgänge in ab.

Anwendungen

Es werden allgemein Pufferbatterien und Traktionsbatterien unterschieden. Die Starterbatterie bei Fahrzeugen ist Bauform der Pufferbatterie.

Beispiele für Pufferbatterien


Beispiele für Traktionsbatterien



Bücher zum Thema Bleiakkumulator

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Bleiakkumulator.html">Bleiakkumulator </a>