Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 15. Oktober 2019 

Bluegrass


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Bluegrass ist ein eigenständiger Stil der Country -Musik. Das Klangbild des Bluegrass ist bestimmt Banjo Fiddle (Geige) Mandoline Gitarre Dobro Bass und hohem Nasal-Gesang. Beim Gesang werden oft Terz - und Quint - Harmonien benutzt.

Der Bluegrass entstand um 1945 in Kentucky . Zu dieser Zeit experimentierte der Mandolinenspieler Bill Monroe mit Old-Time- und Hillbilly-Stücken herum. Aus Experimentation entwickelte sich langsam der Bluegrass. Größeren errang er durch seinen Auftritt in der Ole Opry Show" mit dem Lied "Muleskinner-Blues".

Der Begriff Bluegrass bezeichnet auch die März bis April blaugrün blühenden Grasweiden in Kentucky .

Der Bluegrass wird durch eine eingeschworene vor allem in den USA durch zahlreiche Feste am Leben erhalten Anfang der achtziger Jahre viele Musiker keine Inspiration mehr fanden und sich der Country -Musik zuwanden. Aufgrund dieser Tendenzen versuchte man Bluegrass weiter zu entwickeln. Dadurch entstanden die "Newgrass" und "Jazzgrass".

Anfang der Neunziger erlebte der Bluegrass Musiker wie Ricky Skaggs ( Mandoline Gesang ) und Alison Krauss ( Geige Gesang ) neuen Schwung und erfreut sich zur wachsender Beliebtheit.



Bücher zum Thema Bluegrass

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Bluegrass.html">Bluegrass </a>