Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 20. Juli 2019 

Blut


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Das Blut ist jenes flüssige Organ der Wirbeltiere das mit Unterstützung des Herz-Kreislauf-Systems die der restlichen Körpergewebe über vielfältige Transport- und gewährleistet. Dabei werden die zellulären Elemente ( Erythrozyten Leukozyten und Thrombozyten vom Blutplasma und seinen Bestandteilen unterschieden.

Eythrozyten enthalten Hämoglobin . Dieses Protein ist für die Sauerstoffbindung und -transport im Blut verantwortlich. Es aus dem eigentlichen Eiweiß Globin und der Häm -Gruppe die mit Eisen einen Komplex bildet. Dieses Eisen verleiht Blut von Säugetieren seine rote Farbe.

Da bei den Gliederfüßern und Würmern Blut- und Lymphsystem nicht voneinander getrennt wird eine Flüssigkeit mit ähnlichen Funktionen dort Hämolymphe bezeichnet.

Funktion

Das Blut mit seinen einzelnen Bestandteilen viele wesentliche Aufgaben um die Lebensvorgänge aufrecht erhalten:
  1. Transport ( Sauerstoff Edukte und Produkte des Stoffwechsels Hormone und andere Agentien)
  2. Regulation (Wasserhaushalt Elektrolythaushalt Thermoregulation)
  3. Schutz (Abwehrfunktion durch Phagozyten und Antikörper Blutgerinnung und Fibrinolyse)

Eigenschaften

  • Das Blutvolumen beträgt ca. 8% des
  • Die Temperatur beträgt 38°C
  • Der pH-Wert ist 7 4
  • Blut ist eine Suspension

Viele Krankheiten lassen sich aus bestimmten Veränderungen der im Blutbild erkennen und in ihrem Schweregrad einordnen das Blut die am häufigsten untersuchte Körperflüssigkeit der Labormedizin ist.

Bei großen Blutverlusten durch Verletzungen verschiedenen Krankheiten wie dem Myelodysplastischen Syndrom und als unerwünschtes Resultat bei verschiedenen Chemotherapien ist das Überleben eines Patienten oft mit Hilfe einer Bluttransfusion möglich. Hierbei ist zu beachten dass Blut von Spender und Empfänger hinsichtlich der Blutgruppen und des Rhesusfaktors übereinstimmen muss da es sonst zu Transfusionszwischenfällen kommen kann. Zeugen Jehovas lehnen die Transfusion von Fremdblut und Eigenblut aus religiösen Gründen strikt ab und statt dessen eine blutlose Ersatzbehandlung.

Zusammensetzung:

Siehe auch




Bücher zum Thema Blut

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Blut.html">Blut </a>