Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 19. Oktober 2019 

Bodhisattva


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Von "bodhi" (Erleuchtung) und "sattva" (Wesen) "Erleuchtungswesen".

Im Mahayana-Buddhismus ein nach höchster Erkenntnis strebendes Wesen auf dem Wege der Tugendvollkommenheit (paramita) die anvisiert bzw. in sich selbst realisiert und Heile aller lebenden Wesen einsetzt.

Unterschieden wird zwischen irdischen und überirdischen Erstere sind im Weltleben stehende Menschen die Güte (maitri) und Mitgefühl (karuna) getragen ihre zum Wohle aller mit-fühlenden Wesen (Menschen und einsetzen. Letztere sind überirdische (transzendente) Wesenheiten die gleicher Weise den Wesen beistehen und ihnen dem Pfad der Befreiung behilflich sind. Die transzendenten Bodhisattvas sind: Avalokiteshvara Mañjushri und Maitreya.

Die Lehre vom Bodhisattva ist Ausdruck des Mahayana und dem Theravada der ältesten Richtung des Hinayana fremd. Der Theravada lehrt ausschließlich die ohne fremden Beistand. Sein Ideal ist der der "Heilige" der die Befreiung aus den des Daseins aus eigenem Bemühen anstrebt.




Bücher zum Thema Bodhisattva

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Bodhisattva.html">Bodhisattva </a>