Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

Boje


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Eine Boje ist ein Körper der auf der schwimmt und auf nicht sichtbare Gefahren unter hinweist das Wiederfinden einer Position erleichtert oder anderen Zwecken eine Position markiert.

Nicht als Boje sondern als Tonne bezeichnet man ein schwimmendes Seezeichen das von der zuständigen Behörde auf festgelegten Position ausgelegt wurde um ein Fahrwasser Hindernisse zu markieren und das in den eingetragen ist.

Bojen sind in der Regel auf Grund des Gewässers verankert damit sie ihre Position nicht können. In einigen Fällen sind Bojen auch beweglichen Objekten unter Wasser verankert um deren zu markieren. Unverankerte Bojen kommen z.B. in seemännischen Ausbildung zum Einsatz um einen über gegangenen Menschen darzustellen.

Beim Tauchen sind aufblasbare Signalbojen ein Teil der die jeder Taucher immer bei sich haben Die signalorangen Bojen bilden einen guten Kontrast zur Wasseroberfläche und sind auch auf Distanz gut zu erkennen.



Bücher zum Thema Boje

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Boje.html">Boje </a>