Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 23. Januar 2020 

Bonaire


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Bonaire ist eine Insel die geographisch Teil der kleinen Antillen ist und politisch zu den Niederländischen Antillen gehört. Sie ist außerdem die zweitgrößte so genannten ABC-Inseln neben Aruba und Curaçao .

Die Gesamtfläche beträgt 288 km² die etwa 15.000 Personen. Inselhauptstadt ist Kralendijk die der Niederländischen Antillen ist Willemstad auf der Curacao.

Politik

Die Amtssprache ist Niederländisch Papiamento eine Mischung aus Portugiesisch Spanisch Niederländisch und Englisch ist Umgangssprache . Regierungsform ist die konstitutionelle Monarchie Staatsoberhaupt jeweilige Niederländische Monarch. Die Niederländischen Antillen besitzen Status autonomer Regionen mit innerer Selbstverwaltung.

Geschichte

Die erste Besiedlung fand durch die einen Stamm der Arawak statt sie gaben der Insel auch Namen "Bonay" meint: "tiefes Land" die ersten landeten 1499 unter Alonso de Ojeda und Amerigo Vespucci auf der Insel und nahmen sie Spanien in Besitz da sie auf der nichts für sie Verwertbares fanden wurden die versklavt und nach Hispaniola transportiert die Insel blieb entvölkert und zurück.

1526 wurden einige der Überlebenden Caiquetos auf Insel zurückgebracht welche zur Viehzucht genutzt wurde.

1633 nahmen sie die Holländer erstmals in im Laufe der Jahre wechselten mehrmals die letztlich wurde sie 1816 im Vertrag von Paris endgültig den Niederlanden zugesprochen.

Weblinks



Bücher zum Thema Bonaire

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Bonaire.html">Bonaire </a>