Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 24. August 2019 

Johannes Bonaventura


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Franziskaner Johannes Bonaventura wurde 1221 in Bagnorea ( Toscana ) geboren er starb 1274 in Lyon . Bonaventura wurde stark von Augustinus Dionysius Areopagita und Hugo von St. Viktor beeinflusst. Seit 1257 leitete er als den Orden und gilt wegen seines Einflusses "zweiter Stifter" des Franziskanerordens. Er vermittelte zwischen "Fratres de communitate" die in der Frage der gebotenen Armut der Kirche einen gemäßigten einnahmen und den radiakleren "Spiritualen". Im Auftrag Generalkapitels schrieb Bonaventura eine Franziskus -Biografie die vom Orden zur einzig authentischen wurde.

1273 ernannte Gregor X. Bonaventura zum Kardinalbischof von Albano und ihm die Vorbereitung des 2. Konzils von das die Unionsverhandlungen mit der griechischen Kirche Abschluss bringen sollte. Noch vor Schluss des starb Bonaventura. Sixtus IV. sprach ihn 1482 heilig und Sixtus V. nahm ihn 1587 als doctor seraphicus die Kirchenlehrer auf. Bonaventura war neben Thomas von Aquin der größte Theologe der Scholastik und galt als "Fürst unter allen Mystikern ". Er schloss sich an Augustinus und die augustinische Tradition an und von der Mystik des Hugo von St. Viktor und des Dionysius Areopagita beeinflusst.

Literatur

Der Roman " Der Name der Rose " von Umberto Eco gibt einen guten Einblick in die um die Frage der Armut Christi und Kirche mit denen sich Bonaventura herum zu hatte.

Eine etwas dürftige aber amüsante Einführung es in Luciano de Crescenzos Buch "Kleine der mittelalterlichen Philosophie" (2003) S. 162ff.

Guter Einstieg: Anselma Brennell Bonaventura: Meister geistlichen Lebens in: Große Gestalten christlicher Spiritualität v. Josef Sudbrack u. James Walsh 1969 ff.



Bücher zum Thema Johannes Bonaventura

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Bonaventura.html">Johannes Bonaventura </a>