Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 15. September 2019 

Bräutigamsgabe


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wie die Mitgift und die Brautgabe ist die Bräutigamsgabe eine Form des Gabentransfers bei einer Heirat . Dabei gehen die Gaben vom Vater der Verwandtschaftsgruppe der Braut auf die Verwandtschaftsgruppe des Bräutigams respektive das Brautpaar über.

Durch die Bräutigamgsgabe soll die Verwandtschaftsgruppe Frau die Verwandtschaftsgruppe des Mannes für den der Arbeitskraft und/oder anderer Rechte auf den und dessen Kinder kompensieren.

Im Vergleich zur Brautgabe oder der Dienstehe ist die Bräutigamsgabe sehr selten anzutreffen. Belege gibt es nur für die Nagivisi Bougainville die Mapilla in Südwestindien die Minangkabau auf Sumatra und die Ashanti in Westafrika .




Bücher zum Thema Bräutigamsgabe

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Br%E4utigamsgabe.html">Bräutigamsgabe </a>