Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 16. Dezember 2019 

Braunellen



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Braunellen
Heckenbraunelle ( Prunella modularis )
Systematik
Unterstamm : Wirbeltiere (Vertebrata)
Klasse : Vögel (Aves)
Unterklasse : Neukiefervögel (Neognathae)
Ordnung : Sperlingsvögel (Passeriformes)
Unterordnung : Singvögel (Passeres)
Familie : Braunellen (Prunellidae)
Die Braunellen (Prunellidae) sind eine Familie aus der der Sperlingsvögel (Passeriformes) Unterordnung Singvögel (Passeres).

Braunellen sind ausschließlich in der Paläarktis Die Familie umfasst 13 Arten in der Gattung Prunella . Außer Heckenbraunelle ( P. modularis ) und Rötelbraunelle ( P. rubida ) sind alle Arten Bewohner der Bergregionen Asiens oder Europas . Diese beiden kommen auch im Flachland Im äußersten Norden Sibiriens tritt auch die Bergbraunelle ( P. monanella ) im Flachland auf. Die Vögel der bleiben normalerweise ganzjährig in ihrer Region. Nur den kältesten Regionen verlassen die Tiere ihr Brutgebiet im Winter.

Braunellen sind kleine unauffällig gefärbte Arten einen schlanken spitzen Schnabel. Im Sommer ernähren sich von Insekten im Winter ergänzt durch Samen und Beeren . Sie nisten im Gebüsch oder in Felslöchern.

Arten

  • Braunellen ( Prunella )
    • Alpenbraunelle ( P. collaris )
    • Himalayabraunelle ( P. himalayana )
    • Rostbrustbraunelle ( P. rubeculoides )
    • Strichelbraunelle ( P. strophiata )
    • Bergbraunelle ( P. montanella )
    • Fahlbraunelle ( P. fulvescens )
    • Felsenbraunelle ( P. ocularis )
    • Jemenbraunelle ( P. fagani )
    • Schwarzkehlbraunelle ( P. atrogularis )
    • Steppenbraunelle ( P. koslowi )
    • Heckenbraunelle ( P. modularis )
    • Rötelbraunelle ( P. rubida )
    • Waldbraunelle ( P. immaculata )



Bücher zum Thema Braunellen

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Braunellen.html">Braunellen </a>