Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 18. September 2019 

Brechungsindex


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Brechungsindex (auch: Brechzahl ) ist ein Begriff der Optik . Der Brechungsindex eines transparenten (durchsichtigen) Materials ist das Verhältnis zwichen der Vakuumlichtgeschwindigkeit <math>c_0</math> und der Ausbreitungsgeschwindigkeit <math>c</math> des im Medium:

<math>n = \frac{c_0}{c}</math>

In einem Stoff mit Brechungsindex 1 = 3/2 hat das Licht also gerade der Vakuumlichtgeschwindigkeit oder rund 200.000 km/s.

Der Name "Brechungsindex" beruht auf dem dieser Größe im snelliusschen Brechungsgesetz .
Brechungsindizes einiger Materialien
Material Brechungsindex <math>n</math>
Vakuum 1 0
Luft 1 000292
Eis 1 31
Wasser 1 33
menschl. Augenlinse 1 35..1 42
Ethanol 1 37
Magnesiumfluorid 1 38
Flussspat 1 43
menschl. Epidermis 1 45
Tetrachlorkohlenstoff 1 46
Quarzglas 1 46
Celluloseacetat (CA) 1 48
Plexiglas (PMMA) 1 49
Benzol 1 49
Kronglas 1 51
COC (ein Kunststoff) 1 533
PMMI (ein Kunststoff) 1 534
Quarz 1 54
Steinsalz 1 54
Polycarbonat (PC) 1 58
Polystyrol (PS) 1 58
Flintglas 1 60
Rubin 1 76
Glas 1 5-1 9
Zirkon 1 92
Schwefel 2 00
Zinksulfid 2 30
Diamant 2 47
Titandioxid (Anatas) 2 52
Titandioxid (Rutil) 2 71

Dabei ist zu beachten dass der bei den meisten Materialien abhängig von der Wellenlänge ist wodurch es zu Dispersionen kommt.

In der Strahlenoptik ist der Brechungsindex gleich dem Verhältnis Sinus von Einfalls- und Ausfallswinkel eines " Lichtstrahls " der die Grenzfläche der Medien durchdringt. Winkel werden dabei auf das Lot auf der Grenzfläche bezogen.

1964 sagte der sowjetische Physiker Victor Veselago Materialien vorher die einen negativen Brechungsindex aufzeigen sollten. Würde die Herstellung eines Materials gelingen könnte man damit Linsen herstellen Auflösungsvermögen weit besser wäre als das von aus gewöhnlichen optischen Werkstoffen. Forschern um Srinivas von der Northeastern University in Boston ist es nun gelungen einen Verbundwerkstoff der ein feines Gitter aus Metalldrähten herzustellen das für Mikrowellen einen negativen Brechungsindex Ob und wann aber ein Material hergestellt kann das auch im optischen Bereich derartige hat ist heute noch völlig unklar.

Siehe auch: Lichtbrechung Refraktometer



Bücher zum Thema Brechungsindex

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Brechungsindices.html">Brechungsindex </a>