Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

Brennus


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Brennus war ein Heerführer der gallischen Senonen in Italien . Seine Historizität ist umstritten.

Er gehörte zu den gallischen Stämmen seit dem 4. vorchristlichen Jahrhundert in Norditalen Sie bedrängten dort die Etrusker und kamen auch mit der aufstrebenden römischen Republik in Konflikt.

Die aus römischer Sicht verheerendste Begegnung die Schlacht an der Allia im Jahre 390 v. Chr. unter Brennus. Die siegreichen Gallier plünderten der Folge Rom . Nur das Capitol konnte von den Verteidigern gehalten werden.

Krankheiten (wahrscheinlich Malaria ) bewegten die Gallier zum Rückzug nicht vorher ein Lösegeld ausgehandelt zu haben. Bei Auswägung dieses Lösegeldes warfen die Römer Brennus falsche Gewichte zu benutzen. Darauf habe er den Worten " vae victis " (dt. Wehe den Besiegten) zusätzlich noch Schwert in die Waagenschale geworfen.


Ein anderer Kelte namens Brennus unterlag 279 v. Chr. bei Delphi bei einem Einfall nach Griechenland . Über diesen Kriegzug sind kaum Einzelheiten



Bücher zum Thema Brennus

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Brennus.html">Brennus </a>