Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 17. September 2019 

Brian May


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Brian Harold May wurde am 12. Juli 1947 in Hampton Middlesex ( Großbritannien ) geboren.

Er studierte am Imperial College London Astronomie mit dem Schwerpunkt Infrarotastronomie und hat diese Studium auch mit Abschluss beendet. Brian May ist verheiratet mit Dobson und hat mehrere Kinder.

Nach mehreren musikalischen Prokjekten gründete er Roger Taylor und Freddie Mercury im April 1970 die Band Queen welche noch durch John Deacon vervollständigt wurde.

Berühmt ist seine " Red Special " eine mit seinem Vater 1963 entworfene und gebaute E-Gitarre. Diese Notlösung Geldmangel begleitet ihn nun sein gesamtes musikalisches und verleiht seinem Spiel seinen einzigartigen Klang.

Zusammen mit Freddie Mercury komponierte er meisten Songs bei Queen .

Diskographie

  • Diskographie unter Queen
  • Starfleet 1983 u.a. mit Eddie van Halen
  • Back To The Light 1992 u.a. mit Cozy Powell
  • Live At Brixton Academy 1993
  • In From The Storm 1995 Jimi Hendrix Tribute
  • Twang! A Tribute to Hank Marvin (Shadows)
  • Another World 1998
  • Furia (OST) 2000

Soloerfolge

  • Driven by You 1991
  • Too Much Love Will Kill You 1992

Außerdem ist er auf einigen Veröffentlichungen Bands Gastmusiker wie z. B. für die Yardbirds usw.

Der britische Brian May ist übrigens mit seinem australischen Namensvetter zu verwechseln der anderem die Filmmusik für die Mad-Max -Trilogie schrieb.

Weblinks



Bücher zum Thema Brian May

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Brian_May.html">Brian May </a>