Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 19. Oktober 2019 

Bruneck



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Südtirolkarte mit markierter Stadt und Gemeinde Bruneck

Basisdaten
Gemeinde : Bruneck
(ital.: Brunico )
Bezirksgemeinschaft Pustertal
Provinz : Bozen ( Südtirol )
Region : Trentino-Südtirol
Staat : Italien
Einwohner ( 2002 )
Sprachgruppen laut
Volkszählung 2001
ca. 13.500
83 1% deutsch
14 9% italienisch
2 0% ladinisch
Koordinaten : 46°48' Nord 11°56' Ost
Meereshöhe ( NN ): 800 - 1.500 m (Hauptort 810
Fläche: 45 07 km²
Fraktionen: Aufhofen Dietenheim Luns Reischach Stegen St. Georgen
Benachbarte Gemeinden: Gais Kiens Olang Percha St. Lorenzen Pfalzen
Partnerschaft mit : Brignoles ( F ) Groß-Gerau (D) Tielt (B) Szamotuly ( P )
Postleitzahl : 39031
Vorwahl : 0474
ISTAT -Nummer: 021013
Steuernummer: 00435110218
Politik
Bürgermeister  ( 2004 ): Christian Tschurtschenthaler

Bruneck (ital.: Brunico ) ist der Hauptort im Pustertal in Südtirol / Italien . Bruneck wurde 1256 erstmals erwähnt. Heute ist Bruneck vor durch die Industrie und dem Dienstleistungsgewerbe geprägt. Rund um befinden sich wichtige Tourismuszentren besonders erwähnenswert ist Kronplatz als Skizentrum. Bekannt ist Bruneck auch Michael Pacher -Stadt.

Siehe auch: Liste der Gemeinden in Südtirol

Weblinks



Die acht Städte Südtirols :
Bozen | Brixen | Bruneck | Glurns | Klausen | Leifers | Meran | Sterzing



Bücher zum Thema Bruneck

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Bruneck.html">Bruneck </a>