Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 18. Oktober 2019 

Sternum


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Das Sternum oder Brustbein ist ein platter schwertförmiger Knochen in der vorderen Mitte des Brustkorbs an dem die Rippen bzw. deren knorpelige Verlängerungen ansetzen.

Es besteht aus dem

  1. Manubrium sterni (Griff)
  2. Corpus sterni (Körper)
  3. Processus xyphoideus (Schwertfortsatz)

Das obere Ende des Manubriums - Incisura jugularis - ist gut tastbar und markiert untere Ende des Halses. Seitlich dieser Inzisur die Gelenksflächen die beidseits der Verbindung mit Schlüsselbein (Clavicula) dienen. Knapp unterhalb dieser Gelenkfläche beidseits die sog. Incisura costalis prima zur knorpeligen Verbindung mit der ersten

Die zweite Rippe setzt beidseits im zwischen dem Griff und dem Körper des die Rippen 3 bis 7 an Einkerbungen Brustbeinkörpers an.

Das Brustbein des Mannes ist relativ als das der Frau.

2. Bedeutung: antikes Schwert



Bücher zum Thema Sternum

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Brustbein.html">Sternum </a>