Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSamstag, 19. Oktober 2019 

Bundestagswahl 1987


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Hintergrund

Die Bundestagswahl am 25. Januar 1987 war die letzte Wahl vor der Wiedervereinigung .

Gewählt wurde der elfte Deutsche Bundestag .

Für CDU/CSU kandidierte erneut der CDU-Vorsitzende Bundeskanzler Helmut Kohl .

Für die SPD wurde nach seinem Wahlsieg 1985 in Nordrhein-Westfalen der dortige Ministerpräsident und stellvertretende SPD-Vorsitzende Johannes Rau als Kanzlerkandidat aufgestellt.

Die Wahlgewinner waren die kleinen Parteien die grossen Parteien als Verlierer galten.

Ergebnis

Im Einzelnen:

  • CDU/CSU : 44 3 % (-4 5 %) Mandate (-21)

  • SPD : 37 0 % (-1 2 %) Mandate (-7) die angestrebte absolute Mehrheit wurde verfehlt

  • FDP : 9 1 % (+2 1 %) Mandate (+12)

  • Die Grünen : 8 3 % (+2 7 %) Mandate (+15)

  • Sonstige: 1 3 % (+0 9 %) Mandate

Konsequenz

Auf Grund dieses Wahlergebnisses wurde die Koalition aus CDU/CSU und FDP fortgesetzt. Helmut blieb Bundeskanzler Johannes Rau Ministerpräsident.





Bücher zum Thema Bundestagswahl 1987

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Bundestagswahl_1987.html">Bundestagswahl 1987 </a>