Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 9. August 2020 

Bundesversicherungsanstalt für Angestellte


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Bundesversicherungsanstalt für Angestellte (BfA) mit Sitz in Berlin ist der gesetzlichen Rentenversicherung der abhängig beschäftigten Angestellten sowie der pflichtversicherten selbständigen Lehrer Hebammen Seelotsen Künstler und sie gewähren gesetzliche Renten- und Rehabilitationsleistungen sowie für die Kranken- und Pflegeversicherung der Rentner. Die BfA ist bundesunmittelbare Körperschaft des öffentlichen Rechts (Behörde mit Siegelführungsbefugnis) autonomer Haushalts- und Vermögensführung. Die BfA wurde 1. August 1953 (BGBl. I S. 857) gegründet; 1911 1945 bestand als Träger für die Angestelltenversicherung Reichsversicherungsanstalt für Angestellte deren Aufgaben 1945 – in Westdeutschland von den Landesversicherungsanstalten wahrgenommen wurden.

Weitere Stichworte: Landesversicherungsanstalt ; Bundesknappschaft ; Rentenversicherung

Weblinks



Bücher zum Thema Bundesversicherungsanstalt für Angestellte

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Bundesversicherungsanstalt_f%FCr_Angestellte.html">Bundesversicherungsanstalt für Angestellte </a>