Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 19. Januar 2020 

Burrhus Frederic Skinner


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Burrhus Frederic Skinner

Burrhus Frederic Skinner (geb. 20. März 1904 Susquehanna Pennsylvania USA gest. 1990 ) war der prominenteste Vertreter des radikalen Behaviorismus in Amerika.

Er prägte den den Begriff der operanten Konditionierung und stellte ihn der klassischen Konditionierung Die klassische Konditionierung nach Pawlow basiert auf der gleichzeitigen Darbietung von (zu konditionierenden) Reizen mit unkonditionierten ("festverdrahteten") Reizen. Nach dieser Konditionierung erlagen sind die "neuen" Reize in Lage die selbe Reaktion auszulösen wie die

Im Gegensatz zur klassischen Konditionierung die Reiz und Reaktion kennt kommt bei der operanten Konditionierung weiteres Element die auf die Reaktion folgende Konsequenz hinzu: Aus dem S-R wird das Schema.

Wichtige Begriffe der operanten Konditionierung sind: (shaping) Bestrafung positive und negative Verstärkung.

Er schrieb Walden Zwei ( 1948 ) einen utopischen Roman in dem er Gestaltung einer Gesellschaft/Gemeinde auf der Basis der der Operanten Konditionierung darstellte. Weitere Werke:

  • Verbal Behavior
  • Analyse des Verhaltens
  • Jenseits von Freiheit und Würde
  • Shaping of a Behaviorist

Weblinks

Siehe auch

Psychologie Lernen



Bücher zum Thema Burrhus Frederic Skinner

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Burrhus_Frederic_Skinner.html">Burrhus Frederic Skinner </a>