Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 6. Dezember 2019 

Caldera (Krater)


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Als Caldera ( spanisch: "Kessel") bezeichnet man einen kesselförmigen Krater Ursprungs.

Calderen entstehen durch den Einsturz oberflächennaher Magmakammern im Innern eines Vulkans die zuvor durch Ausbrüche entleert worden sind oder durch Wegsprengen Teilen des Vulkankegels. Eine Caldera kann durch Lava wieder gefüllt werden. Auch kann sich dem Boden einer Caldera erneut ein Vulkankegel wie dies beim Vesuv geschehen ist. Zu den berühmtesten Calderen die des Teide auf Teneriffa die Caldera de Taburiente auf La Palma und die Insel Santorin im Mittelmeer die durch eine Vulkanexplosion entstand die Kultur der Minoer vernichetete.



Bücher zum Thema Caldera (Krater)

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Caldera_(Krater).html">Caldera (Krater) </a>