Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 19. August 2019 

Cape Canaveral


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Cape Canaveral ist eine Halbinsel an der Ostküste Floridas .

Hier ist der wichtigste Weltraumbahnhof der amerikanischen Raumfahrt. Von hier aus alle bemannten Raumflüge.

Das Gelände wurde seit den frühen Jahren für Raketenstarts aller Art genutzt. Der Öffentlichkeit bekannt wurde Cape Canaveral durch das Apollo-Programm mit bemannten Mondlandefähren den 1960er und 1970er Jahren. Die Spaceshuttles starten ebenfalls hier auch wenn Mitte 1980er Jahre mit der Vandenberg Launch Site in Kalifornien eine weitere Luftwaffenbasis als Start- und Landebasis für die Shuttles ausgerüstet sollte. Dies wurde wegen finanzieller Engpässe und Unglück der Challenger aufgegeben so dass Cape Canaveral gerade für den Betrieb der Raumgleiter unentbehrlich bleibt.

Nach der Ermordung des amerikanischen Präsidenten John F. Kennedy im Jahr 1963 wurde das Raketenstartgelände der NASA Cape Canaveral zu seinem Gedenken inoffiziell umbenannt und danach Cape Kennedy . Der Name wurde 1964 vom Board of Geographic Names des US-amerikanischen Innenministeriums offiziell registriert.

Unter der lokalen Bevölkerung im Brevard wo das Kap liegt wurde der Name akzeptiert und 1973 änderten die Behörden des Staates Florida dem Namen wieder auf Cape Canaveral.



Bücher zum Thema Cape Canaveral

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Cap_Canaveral.html">Cape Canaveral </a>