Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 19. Januar 2020 

Captain Beefheart


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Captain Beefheart (* 15. Januar 1941 ) ist das Pseudonym von Don Glen Van Vliet (geboren als Donald Vliet) einem experimentellen Rock - und Bluesmusiker.

Biographie

Geboren am 15.1.1941 in Glendale bei Angeles zog er mit seiner Familie 1954 Lancaster in die Mojavemüste wo er den Frank Zappa kennenlernte. Bereits 1959 nahm er erste Stücke auf später "The Lost Episodes" veröffentlicht. 1964 gründete er die Magic Band und mit ihr 1965 bei der Hollywood Teenage Fair . Bereits im folgenden Jahr veröffentlichte die Gruppe ihre erste Single Wah Diddy" kurz darauf gefolgt von "Moonchild" direkte Rhythm'n'Blues-Stücke. Da diese recht erfolgreich waren Sie 1966 (mit Ry Cooder an der Gitarre) ihr erstes vollständiges aufnehmen Safe As Milk mussten es aber überarbeiten da die von der Plattenfirma als "zu negativ" abgelehnt

Auch das Nachfolgewerk Strictly Personal von 1968 blieb nicht unbeschädigt der Bob Krasnow mischte das gesamte Album ohne in "psychedelischer" Manier neu ab und veränderte so sehr dass Van Vliet sich später lossagte. Nur das Angebot Frank Zappas mit kreativer Kontrolle zu seinem neugegründeten Label Straight zu wechseln hielt Van Vliet davon ab zurückzuziehen.

Sowohl Safe As Milk wie auch Strictly Personal zeichnen sich trotz dieser Beschränkungen bereits ungewöhnliche und komplexe Kombinationen aus Delta Blues Avantgarde-Rock mit gelegentlichen Free Jazz -Einflüssen aus.

1969 erschien bei Straight Records das Doppelalbum Trout Mask Replica das aus 28 Stücken bestand die ein Jahr geprobt wurden. Gemeinsam mit dem Lick My Decals Off Baby gilt dieses Album nicht nur mit das Beste was Cpt. Beefheart & The Band je veröffentlichten einige Kritiker attestieren den sogar dass sie die besten Rock-Platten seien je erschienen sind. In der Tat ist diesen radikalen Alben der Einfluss von Free und Moderner Klassik erheblich stärker als auf den Vorgängern atonale Harmonik das extravagante Instrumentarium (2 Leadgitarren Hörner) sowie Beefhearts taktsprengender Gesang bestimmen den und die unterschiedlichen Stile werden hier in kunstvoller Weise ineinander

Die Ansprüche die Beefheart in diesen Werken mit seiner rauhen Stimme (deren Umfang viereinhalb Oktaven reichte) und seiner surrealen Lyrik den Hörer stellte überforderten die breite Hörerschaft ein kommerzieller Erfolg blieb aus. Auf den 1972 veröffentlichten Alben The Spotlight Kid und Clear Spot milderte er die konzeptionelle Strenge der zugunsten eines verspielteren gelegentlich fast konventionellen Stils. auch diese Platten nicht den erhofften Erfolg zerbrach die Magic Band und er verlor Plattenvertrag. Beefheart ging für 2 Jahre nach Großbritannien und veröffentlichte dort mit einer neuen Fans häufig als "Tragic Band" verspotteten) Magic "Unconditionally Guaranteed" ( 1973 ) und "Bluejeans And Moonbeams" ( 1974 ) nach einhelliger Meinung der Kritik seine Arbeiten auf denen er seinen unverkennbaren Stil reinem Popblues verwässerte. Nachdem auch dieser Weg kehrte er zurück in die USA.

1976 produzierte er Bat Chain Puller aber das Album blieb unveröffentlicht. Nachdem 1978 einen neuen Vertrag bei Virgin Records erschienen einige der Stücke auf Shiny Beast (Bat Chain Puller) stilistisch war das Werk wieder eine zu seinen Wurzeln einer exzentrischen Melange aus und Avantgarde. 1982 erschien das ähnliche Ice Cream For Crows . 1984 gab es weitere Aufnahmen diese sind nie erschienen vermutlich fand sich keine Plattenfirma Veröffentlichung.

Don Van Vliet zog aus dieser Enttäuschung die endgültige Konsequenz und beendete 1985 sein Dasein als Musiker. Er zog gemeinsam mit seiner Frau in die Mojavewüste und machte die Malerei zu seinem Beruf galt ursprünglich aufgrund seiner zeichnerischen Fähigkeiten als und hatte schon Anfang der 50er Jahre Stipendium in Europa angeboten bekommen das seine jedoch ausschlugen). Für Van Vliet hat sich Entscheidung bewährt da er als Maler von Arbeiten (im Stil Francis Bacon nicht unähnlich) besser leben kann denn als Musiker einzelne seiner Bilder erzielten bereits

Seit den 90er Jahren hat sich Van Vliet vollständig aus der Öffentlichkeit zurückgezogen wird trotz aller Dementis vermutet dass dies eine Erkrankung mit Multipler Sklerose zurückzuführen ist.

Es hat etwas ironisches dass zur Zeit als Don Van Vliet die Musik ließ allmählich seine Wiederentdeckung begann. Insbesondere junge Punk - und New Wave -Bands wie Devo Pere Ubu The Fall und viele andere ließen sich von ihm Mit den Jahren ist diese Anerkennung weiter und im Rückblick wird er als einer wichtigsten Musiker der Rockgeschichte gesehen einer der der den Rock an seine äußerste musikalische brachte.

Diskographie

  • The Legendary A&M Sessions (1965 /
  • Safe As Milk (1967)
  • Mirror Man (1967 / 1971)
  • Strictly Personal (1968)
  • Trout Mask Replica (1969)
  • Lick My Decals Off Baby (1970)
  • The Spotlight Kid (1972)
  • Clear Spot (1972)
  • Unconditionally Guaranteed (1974)
  • Bluejeans & Moonbeams (1974)
  • Shiny Beast (Bat Chain Puller) (1976 1978)
  • Doc At the Radar Station (1980)
  • Ice Cream For Crow (1982)

Weblinks



Bücher zum Thema Captain Beefheart

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Captain_Beefheart.html">Captain Beefheart </a>