Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 22. Juli 2019 

Capucine


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Capucine eigentlich Germain Lefebvre (* 6. Januar 1931 in Toulon ; † 17. März 1990 in Lausanne ) war eine französische Filmschauspielerin.

Capucine wurde als Tochter einer französischen geboren und startete mit 15 ihre Karriere Mannequin (u.a. für Dior und Givenchy) in Ihren ersten Film machte sie mit 16 Becker's Rendevous de Julliet 1949 doch internationaler Erfolg stellte sich erst Jahre später ein als Produzent Charles K. Feldman sie "entdeckte". Sie Schauspiel bei George Ratoff; Columbia nahm sie unter Vertrag und verschaffte die erste Hauptrolle:die Prinzessin Carolyne in der Franz Liszt -Biographie 1959 Nur wenige sind auserwählt . 1964 stellte sie ihr komödiantisches Talent der Pink Panther Verfilmung an der Seite von Peter Sellers David Niven und Robert Wagner unter Beweis. Von Mitte der 1960er Jahre an spielte sie hauptsächlich in Filmen. Federico Fellini verpflichtete sie 1970 für Satyricon. In den 1980er Jahren trat sie nur noch einmal einem TV Movie auf und verschwand quasi der Versenkung. 1990 begeht sie Selbstmord indem sie sich dem 8.Stock ihrer Wohnung in Lausanne stürzt.

Ihr wohl grösstes Kapital neben dem komödiantischen Können war ihr klassisch geschnittenes Gesicht.

Filmographie



Bücher zum Thema Capucine

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Capucine.html">Capucine </a>