Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

Carl-Heinz Kliemann


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Carl-Heinz Kliemann (* 8. Juni 1924 in Berlin) ist Maler Grafiker und Collagekünstler.

Ein Schüler von Max Kaus und ab 1947 von Karl Schmidt-Rottluff . 1978 beendete er die Lehrtätigkeiten an der TH Karlsruhe . Seit 1983 führt er seine Arbeiten in Gräfelfing München fort.

Zu seinem Werk gehören expressive Landschaftsmalerei Porträts (u.a. von dem Dichter Gottfried Benn ).

Ausstellungen

  • 1995/1996 in Nürnberg (Germanisches Nationalmuseum) Karlsruhe

Nachlass

Einige persönliche Dokumente liegen- als Vorgriff den späteren Nachlaß - seit 1993 im für Bildende Kunst im Germanischen Nationalmuseum .

Literatur

  • Claus Pese: Mehr als nur Kunst. Das Archiv für Kunst im Germanischen Nationalmuseum Ostfildern-Ruit 1998 ( Kulturgeschichtliche Spaziergänge im Germanischen Nationalmuseum Bd.2) S.123-126.



Bücher zum Thema Carl-Heinz Kliemann

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Carl-Heinz_Kliemann.html">Carl-Heinz Kliemann </a>