Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 17. September 2019 

Carl Friedrich Abel


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Carl Friedrich Abel auch Karl Friedrich geschrieben (* 22. Dezember 1723 in Köthen ; † 20. Juni 1787 in London ) war ein deutscher Komponist des Barock. war ein berühmter Gambenvirtuose und schrieb viel wichtige Musik für Instrument.

Leben

Abel studierte unter Johann Sebastian Bach an der Leipziger Thomasschule; unter Hasse spielte er zehn Jahre lang ( 1748 - 1758 ) in der königlich-sächsischen Hofkapelle die der von Sachsen in Dresden ins Leben gerufen hatte. Indem er England ging wurde er 1759 Kammermusiker der Königin Charlotte. Er gab London ein Konzert mit seinen eigenen Kompositionen verschiedenen Instrumenten darunter das gerade erfundene Pentachord.

Im Jahr 1762 kam Johann Christian Bach der elfte Sohn von Johann Sebastian nach London und die Freundschaft zwischen ihm Abel führte 1764 oder 1765 zur Gründung der berühmten Konzerte die als die "Bach und Abel Konzerte" bekannt Zehn Jahre lang wurden sie von Mrs. organisiert deren Unternehmungen damals der letzte Schrei

1775 wurden die Konzerte von ihr unabhängig nach Bachs Tod 1782 führte Abel sie noch ein Jahr fort. In der Konzertreihe wurden die Werke Haydns das erste Mal in England aufgeführt. dem Scheitern des Konzertunternehmens kehrte Abel nach zurück wo es ihm nicht gelang Fuß fassen. So sah er sich genötigt nach Jahren nach London zurückzukehren wo er immer als Spieler verschiedener neuer und alter Instrumente war. Er wurde jedoch zum Trinker und damit seinen Tod. Er starb 1787 in ärmlichen Verhältnissen.

Abel war der letzte Vertreter der mit ihm verschwand das Instrument aus der der Orchester- und bald danach auch der

Er war ein Mann von auffallender von dem mehrere schöne Porträts existieren darunter von Thomas Gainsborough .

Werke

Abel schrieb unter anderem Symphonien Ouvertüren Konzerte Sonaten und Solos.

  • Kleine Sinfonie in F-dur
  • Sonate Nr. 1 für Oboe und C-Dur
  • Sonate Nr. 2 für Oboe und F-Dur
  • Sonate Nr. 3 für Oboe und D-Dur
  • Sonate Nr. 4 für Oboe und B-Dur
  • Sonate für Viola da gamba solo
  • Sonate für Viola da gamba solo



Bücher zum Thema Carl Friedrich Abel

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Carl_Friedrich_Abel.html">Carl Friedrich Abel </a>