Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 15. September 2019 

Carlos Kleiber


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Dirigent Carlos Kleiber wurde am 3. Juli 1930 als Sohn des Dirigenten Erich Kleiber in Berlin geboren. Aus dem argentinischen (Vater Kleiber hatte keine Einmischung von Joseph Goebbels in seine Tätigkeit akzeptiert) zurück begann seine Karriere 1952 mit kürzeren Engagements am in München und an den Opernhäusern der Oper am Rhein in Düsseldorf und Duisburg und Stuttgart. Von 1968-1988 war er Ständiger der Bayerischen Staatsoper München daneben hatte er Gastauftritte bei den Bayreuther Festspielen an der Metropolitan Opera der Mailänder Scala und der Royal Opera Covent Garden mit einigen Orchestern vor allen den Wiener Philharmonikern und der Bayerischen Staatskapelle.

Carlos Kleiber tritt extrem selten auf vielen Jahren akzeptierte er kein einziges Engagement Dauer obwohl er einer der meistgesuchten Dirigenten Auch die Zahl seiner Schallplatteneinspielungen ist gering: wesentlichen Carl Maria von Webers Freischütz Richard Wagners Tristan und Isolde ein Livemitschnitt von Richard Strauss ' Rosenkavalier Giuseppe Verdis La Traviata Johann Strauß ' Fledermaus die Beethoven -Sinfonien Nr. 4 (Liveaufnahme) 5 6 (Liveaufnahme) 7 Johannes Brahms 4. Sinfonie Schuberts 3. und 8. Sinfonie Dvoraks Klavierkonzert und die Neujahrskonzerte der Wiener Philharmoniker 1989 und 1992. Alle Aufnahmen sind ins kleinste ausgefeilt von großer Intensität und der Kritik meist hochgelobt.



Bücher zum Thema Carlos Kleiber

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Carlos_Kleiber.html">Carlos Kleiber </a>