Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDienstag, 15. Oktober 2019 

Cartisten


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Cartisten waren eine politische Strömung innerhalb des in Portugal die ab 1834 (Ende des Miguelistenkrieges ) großen Einfluß in der portugiesischen Politik konnten und mehrmals die Regierung stellten.

Als 1828 Prinzregent Michael seine Nichte und Braut Maria II. entthronte sich selbst zum König ausrief den Absolutismus in Portugal wieder einführte standen sämtliche einer konstitutionellen Monarchie die in Portugal als Liberale bezeichnet gegen die neue Regierung. Als die Absolutisten 1834 durch ihre Niederlage im Miguelistenkrieg jedoch der Herrschaft entfernt wurden und in der politischen Entwicklung des Landes keine Rolle mehr spalteten sich die Liberalen schnell in zwei auf.

Der Gegensatz entzündete sich an der wie die zukünftige Verfassung des Landes aussehen Zwei Modelle standen zur Auswahl. Während der liberalen Revolution hatte eine verfassungsgebende Versammlung ( Cortes ) die liberale Verfassung des September 1821 erabeitet. Diese galt zunächst von 1821 1824 . September heißt auf portugiesisch Setembro die Anhänger dieser Verfassung die radikaleren Teil der Liberalen verkörperten wurden deshalb Setembristen genannt. 1826 hatte dann König Peter IV. dem Land eine neue Verfassung gegeben sog. Charta . Diese war wesentlich konservativer gehalten als Verfassung von 1821 da Peter IV. - - gehofft hatte durch die Charta auch Wünsche der Absolutisten zufrieden zu stellen. Die der Charta wurden als Cartisten bezeichnet.

Da Königin Maria II. deren eigenständige 1834 begann die Cartisten bevorzugte stellten diese mehrmals die Regierung. So regierten cartistische Regierungen Land von 1834 bis 1836 und erneut ab 1842 (mit einer kurzen Unterbrechung bis 1856 ).

Aus der cartistischen Bewegung entwickelte sich Regenerationspartei die das Land bis zum Ende Monarchie 1910 über längere Perioden regierte.

Führende Politiker der Cartisten waren die von Saldanha ( João Carlos de Saldanha Oliveira e Daun ) und Terceira ( António José de Sousa Manoel de Menezes de Noronha ) sowie der Markgraf von Tomar ( António Bernardo da Costa Cabral ).




Bücher zum Thema Cartisten

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Cartisten.html">Cartisten </a>