Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 21. Oktober 2019 

Cecil Rhodes


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Cecil John Rhodes (* 5. Juli 1853 in Bishop's Stortfort Herfordshire England; † 26. März 1902 in Muizenberg bei Kapstadt ) war Gründer des Staates Rhodesien und einer der bekanntesten Befürworter und des britischen Imperialismus . Rhodes sah die Briten als "erste der Welt" an und träumte von einer der anglo-amerikanischen Welt unter einer gemeinsamen imperialen

Cecil Rhodes

Cecil Rhodes wurde am 5. Juli in Bishop's Stortford in England geboren. Als Kind litt er lange Tuberkulose und wurde daher 1870 im Alter von 17 Jahren nach Südafrika zu seinem Bruder geschickt. Hier sollte sich von der gerade überstandenen Krankheit erholen. Nach etwa einem Jahr auf Baumwollplantage seines Bruders Herbert folgte er diesem "New Rush" dem späteren Kimberley nach und in der Diamantenschürfung Fuss. Neben dem Diamantengeschäft Rhodes in Oxford ein Studium der Rechtswissenschaft und reiste häufig zwischen dem südlichen und England hin- und her. 1880 gründete Rhodes zusammen mit Geschäftspartnern die Beers Mining Company".

Im Jahre 1881 wurde Cecil Rhodes Mitglied des Parlaments der Kapkolonie und behielt diesen Sitz bis zu Lebensende. Sein politischer Einfluss stieg und so er London 1885 dazu veranlassen das Betschuanaland (heute Botswana ) durch Truppen die in der Kolonie waren erobern zu lassen. 1877 wurde Rhodes der Appollo-Lodge in Oxford als Freimaurer aufgenommen.

1888 gründete Rhodes gemeinsam mit Geschäftspartnern der Rothschild-Bank in Paris die "De Beers Diamond Mines" die letztlich das Monopol über die Diamantenproduktion im südlichen Afrika Im Jahre 1889 bekam Rhodes von der britischen Regierung einen Freibrief: Er sollte die "British Africa Company" gründen die die Entwicklung vom Afrika aus vorantreiben sollte. Eine nördliche Grenze Aktivitäten wurde bewusst nicht definiert. Die von Company verwalteten Gebiete wurden englischen Siedlern verkauft. Diese neuen Kolonieländer erhielten die Nord- und Südrhodesien (heutiges Sambia und Simbabwe ) benannt nach Rhodes. Bis 1923 kontrollierte die Gesellschaft dieses Gebiet.

1890 wurde Cecil Rhodes zum Premierminister der Kapkolonie gewählt. Seine Koalitionsregierung stützte wesentlich auf den burischen Afrikaaner Bond mit Hofmeyer als bestimmender Figur. Während seiner Regierungszeit sich die Konflikte mit der Republik Transvaal der die Buren dominierten nichtsdestotrotz fort. Rhodes Vision war Vereinigung der südafrikanischen Republiken und der Kapkolonie einer Südafrikanischen Union unter britischer Fahne. 1895 unterstützte Rhodes eine Verschwörung die die Regierung von Paul Krüger Transvaal stürzen sollte. Leander Jameson der Verwalter heutigen Zimbabwe führte eine Truppe an die 29. Dezember 1895 im so genannten "Jameson Raid" Transvaal einmarschierte dort jedoch scheiterte.

Rhodes wurde beschuldigt diese Invasion veranlasst und unterstützt zu haben wurde von einem Untersuchungsausschuss in London freigesprochen. Trotzdem er schon unmittelbar nach Bekanntwerden des Überfalls das Amt des Premierministers niederzulegen. Das Vertrauen den Buren auch in der Kapkolonie war verloren. Rhodes kümmerte sich daraufhin verstärkt um Aufbau sowie die Weiterentwicklung Rhodesiens und trieb anderem den Eisenbahnbau voran. Auf den Burenkrieg der von 1899 - 1902 tobte hatte Rhodes wenig Einfluss. Rhodes dabei nur die Stadt Kimberley und behauptete er wäre er noch an der Macht Krieg verhindert hätte.


Grab Cecil Rhodes im Matopo-Gebirge im heutigen Simbabwe

Rhodes starb am 26. März 1902. Grab liegt auf einem Berg im Matopo-Gebirge im heutigen Simbabwe . Durch das Diamanten- und Goldgeschäft war zu einem der reichsten Männer der Welt und brachte einen Großteil seines Vermögens durch Testament in eine eigene Stiftung ein die 200 Studenten ein Rhodes- Stipendium zum Besuch der Universität Oxford verleiht. Rhodes-Stiftung existiert bis heute. Einer der heute Stipendiaten war der spätere US-Präsident William Clinton. Rhodes und seine Aktivitäten kreisen bis heute substantiierte Verschwörungstheorien. In frühen und später aufgehobenen bestimmte er sein Vermögen dem Zweck eine aufzubauen die seine Vision einer Vereinigung der Welt vollenden möge.

Anlässlich des 100. Jubiläums der Rhodes-Stiftung wurde die Mandela Rhodes Foundation ins Leben An den Feierlichkeiten nahmen neben dem ehemaligen Staatspräsidenten Nelson Mandela auch der ehemalige US-Präsident Clinton sowie der amtierende britische Premierminister Tony teil.

Weblinks

The Rhodes Trust



Bücher zum Thema Cecil Rhodes

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Cecil_Rhodes.html">Cecil Rhodes </a>