Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 20. Oktober 2019 

Charles Sealsfield


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Charles Sealsfield ist das Pseudonym von Karl Postl einem mährischen Schriftsteller * 3. März 1793 in Poppitz † 26. März 1864 in Solothurn

Postl empfing 1814 die Priesterweihe 1823 er über die Schweiz in die USA demokratische Verfassung er bewunderte und erhielt dort Bürgerrecht. 1831 kehrte er nach Europa zurück lebte meist in der Schweiz. Postl/Sealsfield pflegte zu Heinrich Heine Ludwig Börne und Walter Scott .

Zu seinem Werk gehören neben journalistischen und Reisebüchern mehrere Romane die in der Welt spielen.

  • Tokeah oder die Weiße Rose (1828)
  • Der Legitime und die Republikaner (3 Bände dt. 1833)
  • Das Cajütenbuch (1841)
  • Lebensbilder aus beiden Hemisphären (6 Bände 1835-37)



Bücher zum Thema Charles Sealsfield

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Charles_Sealsfield.html">Charles Sealsfield </a>