Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 17. November 2019 

Chiasso



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.

Basisdaten
Kanton : Tessin
Bezirk : Mendrisio
Höhe: 230 m ü. d. M.
Einwohner: 7'990 (2002)
Website: www.chiasso.ch

Chiasso ( phonetisch: Giasso) ist eine Gemeinde im Kanton Tessin in der Schweiz mit rund 8'000 Einwohnern an der zu Italien .

Chiasso liegt an der Poebene im Mendrisiotto-Tal südlich von Mendrisio zwischen dem Luganersee und dem Comersee . Der Ort Pedrinate der zu Chiasso gehört bildet mit Grenzstein 75B der südlichste Punkt der Schweiz. ist Chiasso auch die südlichste Schweizer Gemeinde.

1140 wurde Chiasso als Claso erwähnt. Im Laufe des 19. Jahrhundert 1874 ) wurde Chiasso ursprünglich ein Vorort des Nachbars Comos dank der Eisenbahn mit seinem internationalen zu einer wichtigen Grenzstadt. Durch die Eisenbahn Chiasso einen wirtschaftlichen Aufschwung und die Bevölkerung rapide zu.

Da heute die Lebensqualität in Chiasso hoch ist und Grenzbahnhöfe an Bedeutung verloren viele Chiassoer in die Nachbargemeinden Richtung Norden Arbeitsplätze im tertiären Sektor vorhanden sind. So Chiasso seit 1970 (damals 8'868 E.) einen (heute 8'000 E.).

Obwohl Chiasso ein Schweizer Ort ist man den Einheimischen die italienische Mentalität an. Eigenschaften (Sauberkeit Autofahrer-Mentalität und andere Punkte) sind fast fremd. Für Ausflüge lädt das in endende Muggio-Tal mit seinen Wanderwegen.



Bücher zum Thema Chiasso

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Chiasso.html">Chiasso </a>