Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 25. August 2019 

Christian Schwarz-Schilling


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Dr. Christian Schwarz-Schilling (* 19. November 1930 in Innsbruck Österreich ) ist ein deutscher Politiker.

Nach seinem Studium der der ostasiatischen und Sprachwissenschaften und der Geschichte an der Universität München promovierte er zum Dr. phil. Von bis 1982 war er Geschäftsführer der Accumulatorenfabrik GmbH. Nach seinem Eintritt in die CDU 1960 war er Generalsekretär der Hessischen CDU auch Mitglied des Hessischen Landtages (1966 - Von 1976 bis 1998 war Schwarz-Schilling Mitglied des Deutschen Bundestages. 1982 bis zu seinem Rücktritt 1992 war er Bundesminister für Post und im Kabinett Helmut Kohl . In dieser Funktion betrieb er die der alten Bundespost und deren Umwandlung in Telekom und Postbank. Sein Rücktritt als Postminister nach eigenen Angaben aufgrund der Bosnienpolitk der und war nicht - wie von anderen - nur ein Vorwand gewesen um einer wegen wirtschaftlicher Verknüpfungen zuvor zu kommen.

Christian Schwarz-Schilling ist Ehrendoktor des Bryant in Smithfield/ USA .


Postminister der Bundesrepublik Deutschland :
Hans Schuberth | Siegfried Balke | Ernst Lemmer | Richard Stücklen | Werner Dollinger | Georg Leber | Lauritz Lauritzen | Horst Ehmke | Kurt Gscheidle | Hans Matthöfer | Christian Schwarz-Schilling | Wolfgang Bötsch




Bücher zum Thema Christian Schwarz-Schilling

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Christian_Schwarz-Schilling.html">Christian Schwarz-Schilling </a>