Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 17. Juli 2019 

Church of Scotland


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Church of Scotland ist die Nationalkirche in Schottland. Sie nicht wie die Church of England die etablierte Staatskirche hat aber eine Stellung in die Hierarchie des schottischen Staates. Sie ist eine presbyterianische (reformierte) Kirche. Sie organisert sich von Kirchengemeinden zu den Kirchenkreisen (Presbyteries) zur Generalversammlung Assembly). Dieser Tag ist einmal jährlich im in der Regel in Edinburgh. Die General Hall ist auch der Übergangssitz des Schottischen Im Jahre 2004 wird Dr. Alison Elliot als erste und zweite Laiin der Generalversammlung als Moderator vorstehen und die Kirche bis zur Generalversammlung nach außen vertreten.

Die Church of Scotland entstand als der Reformation durch den reformatorischen Eifer von Knox der die Reformation aus Genf von Johannes Calvin mit in seine Heimat brachte. Die Reformation breitete sich von Edinburgh und St. Andrews aus über ganz aus. Nach verschiedenen Spaltungen aus denen auch episkopale (bischöfliche) Scottisch Episcopal Church eine Schwesterkirche der Kirche von England entstand wurde die Kirche von Schottland Staatskirche in Schottland. Erst 1926 wurde dieser Status aufgehoben und zur gewandelt. Bei den Generalversammlungen ist daher immer die Königin bzw. der König (durch eine anwesend jedoch "technisch" nicht im Saal.

Weblinks



Bücher zum Thema Church of Scotland

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Church_of_Scotland.html">Church of Scotland </a>