Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 21. Juli 2019 

Claude Jade


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Claude Jade (* 8. Oktober 1948 in Dijon ) ist eine französische Schauspielerin .

Leben

Am Theater von François Truffaut entdeckt spielt sie in dessen Filmen Geraubte Küsse ( 1968 ) Tisch und Bett ( 1970 ) und Liebe auf der Flucht ( 1979 ) als Christine Darbon die Freundin und Frau seines filmischen Alter ego Antoine Doinel Jean-Pierre Léaud . Die Truffaut-Filme prägen ihren Typus als moderne junge Frau im Gegenwartskino den sie der Historienkomödie Mein Onkel Benjamin keck variiert. Alfred Hitchcock engagiert sie 1969 für Topas . International setzt die Französin in Talent amerikanischen italienischen belgischen deutschen japanischen und sowjetischen ein. Neben dem Kino vor allem fürs tätig so unter anderem von 1998 bis 2000 als Heldin der Serie "Cap des 2000 in West Palm Beach mit dem Wave Award" für ihre Rolle in der ausgezeichnet.

Am 15. März 2004 erscheint ihre Autobiographie Baisers envolés .

Filme

  • Baisers volés / Geraubte Küsse 1968
  • Sous le signe de Monte Cristo Der Rächer aus dem Sarg 1968
  • Topaz / Topas 1969
  • Mon oncle Benjamin / Mein Onkel Benjamin 1969
  • Le témoin / Der Zeuge 1969
  • Domicile conjugal / Tisch und Bett 1970
  • Le bateau sur l'herbe 1970
  • La Mandragore 1972
  • Shéhérazade 1972
  • Les feux de la chandeleur Kerzenlicht 1972
  • Home sweet Home Trautes Heim 1973
  • Prêtres interdits Der Abbé und die 1973
  • Number one 1973
  • La ragazza di via Condotti 1974
  • Trop c'est trop 1974
  • Le malin plaisir 1975
  • Le choix 1975
  • Les anneaux de Bicêtre / Zwischen und Leben 1975
  • Mamie Rose / Alle lieben Mami
  • Kita no misaki
  • Les robots pensants / Schach dem Roboter 1976
  • Una spirale di nebbia (Caresses bourgeoises)
  • Le pion / Ein Pauker zum 1978
  • Fou comme François
  • L'amour en fuite / Liebe auf der Flucht 1979
  • L'île aux trente cercueils / Die Insel der 30 Tode 1979
  • Tegeran 43 / Teheran 43 ( Killer sind immer unterwegs ) 1980
  • Lenin w Parishe / Lenin in Paris 1981
  • Le bahut va craquer 1981
  • L'amie d'enfance / Die Freundin aus Kindheit
  • Lise et Laura 1982
  • L'honneur d'un capitaine 1982
  • Rendezvous in Paris / Rendezvous in Paris 1983
  • Une petite fille dans les tournesols
  • L'homme qui n'était pas là 1987
  • Le grand secret / Das grosse 1988
  • Window / Was der Maler sah
  • Au bonheur des autres 1992
  • Tableau d'honneur 1992
  • Eugénie Grandet / Eugénie Grandet 1993
  • Bonsoir / Bonsoir 1994
  • Porté disparu 1995
  • Le radeau de la Méduse / Das Floß der Medusa (1998)
  • Scénario sur la drogue / Drogenszenen 2000
  • A San Remo 2003



Bücher zum Thema Claude Jade

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Claude_Jade.html">Claude Jade </a>