Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 26. Juni 2017 

Code Civil


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Code Civil (CC cc) ist das französisches Gesetzbuch zum Zivilrecht welches durch Napoléon Bonaparte 1804 eingeführt wurde. Die Arbeit an diesem Gesetzeswerk wurde schon 1791 begonnen. Der damals "Erste Konsul" arbeitete persönlich an Textformulierungen mit. wurde zum CODE NAPOLÈON am 3.September 1807.

Geschichte

Das Gesetzbuch wurde auch in anderen Frankreich in der Zeit von 1807 bis 1814 dominierten Staaten eingeführt (z.B. in Großherzogtum Luxemburg Mexiko Ägypten Argentinien und einigen Staaten der USA oder im Königreich Niederlande ). In Deutschland galt der Code in von Frankreich annektierten Gebieten unmittelbar; in den Im Königreich Westphalen in Frankfurt Berg Anhalt-Köthen) er teilweise ohne große Änderung eingeführt in teilweise in veränderter Gestalt (als so genanntes Landrecht". In anderen Rheinbundstaaten blieb es bei Entwürfen so Bayern Wo der Code nicht bereits nach der Völkerschlacht bei Leipzig 1813 wieder aufgehoben wurde galt er bis zum Inkrafttreten des Bürgerlichen Gesetzbuches BGB 1. Januar 1900.In Frankreich ist es noch gültig jedoch nur 1.200 der ursprünglich 2.281
  
In 22 Staaten werden 2004 die 200 Jahre dieses grundlegenden Werkes gefeiert.

Inhalt

Der Code Civil garantierte:

siehe auch



Bücher zum Thema Code Civil

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Code_Napoleon.html">Code Civil </a>