Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 16. September 2019 

Colditz



Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Wappen Karte
fehlt noch
Basisdaten
Bundesland : Sachsen
Regierungsbezirk : Leipzig
Landkreis : Muldentalkreis
Fläche : 33 49 km²
Einwohner : 5.506 (31.12.2002)
Bevölkerungsdichte : 164 Einwohner/km²
Höhe : XXX m ü. NN
Postleitzahl : 04680
Vorwahl : 034381
Geografische Lage : xx° xx' n. Br.
xx° x' ö. L.
KFZ-Kennzeichen : MTL
Amtliche Gemeindekennzahl : 14 3 83 070
Gliederung des Gemeindegebiets: XX Ortschaften
Adresse der Stadtverwaltung: Markt 1
04680 Colditz
Website: www.colditz.de
E-Mail-Adresse: info@colditz.de
Politik
Bürgermeister : Manfred Heinz (FDP)

Colditz ist eine Stadt in Sachsen direkt an der Mulde gelegen.

Sehenswürdigkeiten sind das Schloss Colditz das 2. Weltkrieg als Kriegsgefangenenlager für ranghohe Offiziere diente Churchill´s Neffe Giles Romilly war unter anderem der prominenteste "Besucher". Das Kriegsgefangenenlager Schloss Colditz unter anderem in England sehr bekannt gewurden nachdem es einige Verfilmungen und eine Serie gab die die sehr häufigen und spektakulären Fluchtversuche der Häftlinge behandelten. Berühmtester Einwohner Bötcher der später das Meissner Porzellan "entdeckte".

Geschichte in aller Kürze

  • 1046 Erste urkundliche Erwähnung der Region als Burgwardbezirk ?Cholidistcha?
  • 12. Jh. Entstehung einer Kaufmannssiedlung und St. Nikolaikirche
  • 1265 erstmalige Erwähnung der Stadt Colditz
  • 1404 Kauf der Herrschaft Colditz durch Wettiner Eingliederung in die Markgrafschaft Meißen
  • 1504 Großer Stadtbrand Beginn des Umbaus Burg Colditz zum Schloss Colditz
  • 16. Jh. Aufblühendes Tuchmacher- und Leineweberhandwerk
  • 1578/91 Renaissancebau des Schlosses Jagdaufenthaltsort des Hofes
  • 1602/22 Witwensitz der Kurfürstin Sophie von in Colditz und Rochlitz
  • ab 18. Jh. Verwendung Colditzer Tone kurfürstliche Anweisung in der 1710 gegründeten Meissner Porzellan-Manufaktur
  • 1800/03 Das Schloss wird zum Armenhaus als Landarbeiterhaus eingerichtet
  • 1804 Erste Tonverarbeitung in der Colditzer Thomsberger & Hermann?
  • 1829 Das Schloss wird Landesversorgungsanstalt für
  • 1933/34 Konzentrationslager der SA für 600 Antifaschisten im Schloss
  • 1936/37 Reichsarbeitsdienst-Lager im Schloss
  • 1940/45 Gefangenenlager für Offiziere der westlichen Alliierten (Oflag IVc) im Schloss
  • 1958 Beginn der Porzellanherstellung
  • 1990 725 Jahre Stadt Colditz
  • 1996 Schlossfest 950 Jahre Schloss Colditz
  • 2002 Jahrhunderthochwasser





Bücher zum Thema Colditz

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Colditz.html">Colditz </a>