Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 27. Januar 2020 

Pataphysik


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die 'Pataphysik ist definiert von Alfred Jarry in Taten und Ansichten von Doktor Faustroll . Die 'Pataphysik verhält sich zur Metaphysik wie die Metaphysik zur Physik . Eines der Grundprinzipien ist Übrigens das Äquivalenz.

"Die Pataphysik (epi meta ta physika) hat und ausdrücklich folgenden Gegenstand: die große Kehre Überwindung der Metaphysik (...). So dass man Werk Heideggers als eine Entfaltung der Pataphysik begreifen und zwar in Übereinstimmung mit den Prinzipien Sophrotatos dem Armenier und seinem ersten Schüler Jarry." ( Gilles Deleuze in Kritik und Klinik )

Das Collège de 'Pataphysique

Begründet in Frankreich im Jahre 1948 es wird von einem unabsetzbaren Kurator das ist Doktor Faustroll . Unter dem unabsetzbaren Kurator gibt es Vize-Kurator der Anspruch auf den Titel Magnifizenz Unter jenen steht ein Corps von Aufsehern: oder nicht. Schließlich gebt es Satrapen die Anspruch auf den Titel der haben dann die Regenten deren Amt in Unterrichtung einer Anzahl von mehr oder weniger Disziplinen besteht in denen sie sich selbstverständlich auszeichnen.

Berühmte Mitglieder des Collège de Pataphysique

Fernando Arrabal
Jean Baudrillard
René Clair
Jean Dubuffet
Marcel Duchamp
Umberto Eco
Max Ernst
Dario Fo
Eugène Ionesco
Joan Miro
Jacques Prévert
Raymond Queneau
Boris Vian



Bücher zum Thema Pataphysik

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/College_de_%27Pataphysique.html">Pataphysik </a>