Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 23. Oktober 2019 

Cookie


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Ein Cookie (am. englisch Plätzchen Keks ) bezeichnet Informationen die ein Webserver zu einem Browser sendet um dem zustandslosen HTTP -Protokoll die Möglichkeit zu geben Information zwischen zu speichern.

Inhaltsverzeichnis

Funktionsweise

Cookies werden in den Header-Teilen von und HTTP-Antworten übertragen.

Man kann zwischen persistenten Cookies und Session-Cookies unterscheiden. Erstere werden dauerhaft gespeichert (z.B. der Festplatte) während Letztere nur für die einer Sitzung gespeichert werden.

Wenn ein Webserver Cookies zu einem sendet werden sie lokal auf dem Endgerät (auf Computern üblicherweise in einer Textdatei ). Die Cookies werden dann bei jedem der entsprechenden Website zum Server übertragen. Damit eine beständige Verbindung zwischen dem Browser und gewährleistet. Cookies können beliebige Informationen enthalten die vom Webserver bestimmt werden. Dieses Konzept wurde Netscape entwickelt und ist in RFC 2109 spezifiziert [1] .

Verwendung


Cookies werden z.B. von Google dazu verwendet um persönliche Einstellungen zu Damit ist es möglich diese Website zu ohne jedesmal die Einstellungen erneut vornehmen zu Auch Online-Shops verwenden Cookies um so genannte Einkaufskörbe zu ermöglichen. Der Kunde kann damit in den Einkaufskorb legen und sich weiter der Website umschauen um danach die Artikel online zu kaufen. Cookies dienen auch der Da man sich bei manchen Websites wie per Passwort einloggen kann werden Cookies gesetzt genau diesen Nutzer eindeutig zu erkennen und nicht bei jedem Aufruf der Website das erneut eingeben werden muss. Das ist sicherer weniger aufwändig als z. B. Session-IDs (Zahlenfolge nur für eine Session gültig ist) im URI .

Gefahren

Die eindeutige Erkennung kann allerdings von ausgenutzt werden. Cookies werden dabei dazu verwendet Benutzerprofile über das Surfverhalten zu erstellen. Ein kann z. B. diese Daten mit dem des Kunden verknüpfen (wenn man Kunde bei ist) und zielgruppengerechte Spam -Mails schicken. Marketingfirmen die bei vielen Websites haben können mit Cookies sogar über einzelne hinweg den Benutzer verfolgen.

Erlauben oder Sperren?

Einen Kompromiss zwischen den Vor- und von Cookies kann erzielt werden indem man Browser so konfiguriert dass persistente Cookies nicht (erschwert z. B. die Erstellung von Benutzerprofilen) Session-Cookies zugelassen (z. B. für Webeinkäufe Passwörter) Außerdem bieten die meisten Browser die Möglichkeit selektiv für bestimmte Domänen zu erlauben bzw. zu sperren oder dem surfen automatisch zu löschen. In manchen wie z.B. Mozilla können die Cookies jedoch auf eine maximale Lebenszeit beschränkt werden.

Siehe auch: Logfile-Analyse .



Bücher zum Thema Cookie

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Cookie.html">Cookie </a>