Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenSonntag, 25. August 2019 

Cornelie Sonntag-Wolgast


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Dr. Cornelie Sonntag-Wolgast (* 29. August 1942 in Nürnberg ) ist seit dem 18. Februar 1987 (fünf Wahlperioden) Mitglied des Deutschen Bundestages . Sie ist Vorsitzende des Innenauschusses und von 1998 bis 2002 parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium des Innern .

Sonntag-Wolgast legte ihr Abitur in Hamburg ab. Sie studierte in Hamburg und Erlangen Literaturwissenschaft Musikwissenschaft und Germanistik . An der Universität Hamburg promovierte sie 1969 zum Dr. phil. arbeitete bei der Hamburger Morgenpost und beim NDR .

Sonntag-Wolgast trat 1971 in die SPD 1979 war sie Mitglied des erfolglosen Schattenkabinetts Klaus Matthiesen bei der Landtagswahl in Schleswig-Holstein .

Sie wurde 2002 als Direktkandidatin der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands (SPD) im Wahlkreis 3 ( Steinburg - Dithmarschen-Süd ( Schleswig-Holstein ) gewählt. Ihr Gegenkandidat war Dietrich Austermann .




Bücher zum Thema Cornelie Sonntag-Wolgast

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Cornelie_Sonntag-Wolgast.html">Cornelie Sonntag-Wolgast </a>