Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMontag, 19. August 2019 

Così fan tutte


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Die Oper Cosi fan tutte (it. "So machen es alle (Frauen)" "tutte" ist weiblicher Plural) ist eine Oper zwei Akten von Wolfgang Amadeus Mozart Köchelverzeichnis 588.

Mozart begann die Komposition der Oper Herbst des Jahres 1789. Uraufgeführt wurde sie 26. Januar 1790 .

Die Oper und deren handelnde Personen ( Sopran ); Dorabella (Sopran); Guglielmo ( Bass ); Ferrando ( Tenor ); Despina (Sopran); Don Alfonso (Bass); Chor
Orchesterbesetzung : 2 2 2 (+Bassethorn) 2 - 2 0 0 timp str

Die Handlung der Oper

1 Akt

Die Oper spielt in Neapel des Jahrhunderts. Die beiden jungen Offiziere Ferrando und rühmen sich dass ihre Frauen Dorabella und die sie über alles lieben ihnen niemals werden könnten. Don Alfonso aber hat seine einschlägigen Erfahrungen und schlägt deswegen Ferrando und vor doch eine Wette abzuschließen wenn sie sicher wären. Beide gehen siegesbewusst darauf ein.
Währenddessen schwärmen sich die Frauen im des Hauses gegenseitig von der unverbrüchlichen Liebe Partner vor bis Don Alfonso scheinbar völlig dazu stürzt und ihnen mitteilt dass Ferrando Guglielmo auf Geheiß des Königs in den ziehen müssen. In der folgenden Abschiedsszene besteigen Männer nun in Kriegsmontur schließlich ein Schiff von als Soldaten bekleideten Dorfbewohnern. Despina das und rechte Hand von Alfonso versucht Dorabella Fiordiligi mit weisen Ratschlägen und Ansichten über - insbesondere bei Soldaten - auf andere zu bringen. Schon wenig später lässt Don zwei junge Männer (Ferrando und Guglielmo nun als fremdländische Adlige) ins Haus die auch versuchen die jeweils andere zu umschwärmen. Heftig täuschen die beiden exotischen Gestalten eine Art vor die vom eilig herbeigerufenen Doktor Mesmer Despina "geheilt" wird. Die weitere mitleidige Fürsorge in die Hände von Fiordiligi und Dorabella

2. Akt

Despina erklärt den Mädchen dass man und Treue nicht so wichtig nehmen darf. die Herzen der beiden Mädchen sind schon erweicht für die Fremden. In romantischer Atmosphäre zunächst Dorabella Fiordiligi aber wehrt sich noch die eigenen Gefühle und beschließt ihrem Guglielmo den Krieg nachzuziehen. Sie wird aufgehalten von und gesteht ihm ihre Liebe. Eine Doppelhochzeit vorbereitet doch nachdem der Ehevertag schon unterschrieben hören die Frauen die Rückkehr der Soldaten die verkleideten Ehegatten heimlich das Zimmer und wieder als Guglielmo und Ferrando. Voller zwiespältiger werden die Männer in die Arme genommen. Alfonso spielt den Heimgekehrten den soeben besiegelten zu es kommt zu einer großen Eifersuchtsszene. beiden Frauen gestehen zerknirscht ihre Untreue Ferrando Guglielmo jedoch die die Wette mit Alfonso haben decken ihrerseits den unfairen Schwindel auf. Versöhnung offen ist lediglich welche Konstellation sich Ende als die Wahrhaftige erweist.




Bücher zum Thema Così fan tutte

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Cos%EC_fan_tutte.html">Così fan tutte </a>